> > > > Test: Intel SSD 320 - Postville Refresh mit 25 nm-Flash

Test: Intel SSD 320 - Postville Refresh mit 25 nm-Flash

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 9: Benchmark: ATTO

Der ATTO Disk Benchmark wird, neben Iometer, von vielen Herstellern als Werkzeug zur Messung der Herstellerangaben herangezogen. Bei einer Queue Depth von vier werden über einen Bereich von 256 MB mit unterschiedlichen Blockgrößen Daten übertragen. Als Ergebnis erhält man die Übertragungsgeschwindigkeit in Abhängigkeit von der Blockgröße. Da die Testdaten von ATTO hochkompressibel sind, schneiden Controller, die komprimieren (SandForce) in diesem Benchmark überdurchschnittlich gut ab.

atto_read_small
Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

atto_write_small
Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Beim Lesen stechen lediglich die Intel SSD 510 Series und die Crucial C300 positiv hervor, was allerdings an ihrem SATA-6 Gb/s-Interface liegt. Die anderen SSDs, also auch die Intel SSD 320 Series, werden hier offenbar durch das SATA-3 Gb/s-Interface limitiert. Beim Schreiben macht die 320 Series eine gute Figur, allerdings spielt natürlich auch hier die große Kapazität wieder eine Rolle.