> > > > Test: Kingston HyperX Max 3.0 - USB auf Steroiden

Test: Kingston HyperX Max 3.0 - USB auf Steroiden

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 4: Fazit und Empfehlung

Kingstons HyperX Max 3.0 ist eigentlich keine "externe Festplatte" und auch kein "USB-Stick". Beiden Kategorien wird die luxuriöse Lösung nicht gerecht, denn externe Festplatten sind im Vergleich recht langsam und USB-Sticks haben eine geringe Kapazität. Mit 64 bis 256 GB Kapazität ist der HyperX Max 3.0 zwar zwar auch kein Terabyte-Wunder, aber man bekommt sämtliche Daten darauf unter, die gesichert oder getauscht werden müssen. 

Wofür sollte man sich aber eine externe SSD anschaffen? Eigentlich sind es besonders ungeduldige User, die sich schon immer gefragt haben, warum die Datenübertragung der Backups so lange dauert. Wen es also nervt, irgendetwas tagein tagaus auf USB-Sticks zu spielen, der hat sicherlich viel Spaß an der schnellen Datenübertragung.

IMG_2313

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Auch in anderen Bereichen hat eine externe SSD Vorteile: Durch die SSD-Technik verbraucht das Gerät extrem wenig Strom und lässt sich somit alleine mit dem USB-Kabel mit Strom versorgen. Auch ist die Kingston HyperX Max 3.0 deutlich robuster als eine Festplatte - Erschütterungen im Betrieb lässt sie bis 1500 G über sich ergehen, somit wäre sie auch für die Datensicherung im Auto während der Rallye Paris-Dakar zu gebrauchen.

Letztendlich bleibt die Lösung aber vor einem eines: teuer. Und deshalb lohnt sich das Laufwerk wirklich nur, wenn man eine extrem schnelle externe Speicherlösung sucht oder auf den Gadget-Charakter steht. Für Otto-Normal-Anwender ist die SSD-Technik im externen Gewand noch nicht interessant. Mehr Spaß macht es da, sich in seinen Rechner eine SSD einzubauen und die Harddisk, die übrig ist, in einen 3,5-Zoll-Wechselrahmen zu stecken und diese dann in einem USB3.0-Gehäuse unterzubringen.

Positive Punkte des Kingston HyperX Max 3.0:

  • extreme Performance
  • geringer Stromverbrauch
  • robuste Qualität

Negative Punkte des Kingston HyperX Max 3.0:

  • extrem hoher Preis für ein externes Laufwerk

 

Weitere Links: