> > > > Roundup: USB2.0/3.0 Speichersticks und Drives

Roundup: USB2.0/3.0 Speichersticks und Drives

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 7: Supertalent SuperCrypt Drive 32 GB USB 3.0

Und noch ein USB3.0-Gerät: Supertalents SuperCrypt Drive kam in der 32-GB-Variante zu uns. Der Stick ist mit seinen Abmessungen eher mit dem Corsair Flash Voyager GTR zu vergleichen, besitzt aber bereits die schnellere USB3.0-Unterstützung. Und technisch ist er eher mit der Enyo SSD zu vergleichen, denn auch hier kommt SSD-Technik zum Einsatz: Der JMF612-Controller von JMicron wird hier genutzt, weiterhin kommt ein Bridge-Chip zum Einsatz, der die SATA-2G-Fähigkeiten des Controllers in USB3.0 übersetzt. Eine hohe Performance ist also aufgrund der Technik zu erwarten. Der angegebene Cache von 64 MB ist ebenso aufgrund der SSD-Technik enthalten. Interessant ist, dass Supertalent in einem Datenblatt auch die Unterstützung der Garbage Collection & Trim angibt. Zumindest Trim ist unter USB3.0 eigentlich nicht möglich, aber die Garbage Collection funktionierte im Test so gut, dass sich die Performance des Laufwerks immer wieder auf gutes Niveau erholte.

supertalent1s

Durch Klick auf das Bild kommt man zu einer vergrößerten Ansicht

Im Vergleich zum Padlock 2 funktioniert die Verschlüsselung des SuperCrypt-Drives nur an einem Windows-PC. Soll der verschlüsselte Stick auch bei MacOS oder Linux verwendet werden, muss die Verschlüsselung vorher aufgehoben werden. Das ist nicht unbedingt eine universelle Lösung, aber wenn beispielsweise eine verschlüsselte und eine offene Partition auf dem Stick eingerichtet wird, kann man mit dieser Einschränkung sicherlich leben. Die mitgelieferte Software bietet die Möglichkeit, die Partition mit 128 bit AES zu verschlüsseln. Bei der SuperCrypt-Pro-Variante (hier nicht im Test) ist auch eine 256-bit-AES-Verschlüsselung möglich.

Im Lieferumfang des Sticks befindet sich nichts - auf ein USB-Kabel aufgrund der Übergröße verzichtet Supertalent. Der Stick ist mit 95 x 34 x 15 mm aber so groß, dass er benachbarte Ports durchaus beeinträchtigen kann. Supertalent bietet den Stick in Größen zwischen 16 und 256 GB an, mit zwei Jahren Garantie. Preislich liegen die Drives zwischen 99 und 731 Euro - unsere 32-GB-Variante kostet 160 Euro.

supertalent2s

Durch Klick auf das Bild kommt man zu einer vergrößerten Ansicht

Alle Spezifikationen des USB-Sticks haben wir in der Übersichtstabelle aufgeführt:

Supertalent SuperCrypt Drive
Verfügbare Kapazitäten 16 bis 256 GB
Getestete Kapazität 32 GB
Preis ab 160 Euro
Lieferumfang SuperCrypt-Drive 
Anschluss USB 3.0
Größe 34 mm x 15 mm x 95 mm (BxLxH)
Gewicht xx Gramm
Technik SSD (JMicron mit 64 MB Cache + MLC)
Beworbene
Performance
240 MB/s lesen,
184 MB/s schreiben

Die gelieferte Performance entsprach zwar nicht ganz den Angaben von Supertalent, war aber trotzdem beeindruckend: Über 200 MB/s konnte der Stick im Lesen aufweisen, beim Schreiben waren es fast 100 MB/s. Die Leistung brach dabei auch bei sehr kleinen Dateien nicht ein und konnte selbst bei 4k noch 16 MB/s beim Lesen und 13 MB/s beim Schreiben aufweisen. Der USB-Stick von Supertalent ist also definitiv der schnellste Stick, den wir je getestet haben.

supertalent-usb3-hdtune-crystalmark

Am USB-2.0-Port funktionierte das Drive ebenso gut - es ist also ein Allround-Talent, wenn es um Performance geht.