> > > > Roundup: USB2.0/3.0 Speichersticks und Drives

Roundup: USB2.0/3.0 Speichersticks und Drives

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 4: Corsair Flash Voyager GTR 128 GB USB 2.0

GTR steht im Motorsport für etwas mit hoher Geschwindigkeit, so darf man vom Corsair Flash Voyager GTR wohl eine bessere Performance erwarten, als beim Chaintech Apogee. Corsair schickte uns die 128-GB-Variante des Luxussticks, der mit USB 2.0 als Interface arbeitet. Im Vergleich zu anderen USB-Sticks hat der Flash Voyager GTR schon eine beachtliche Größe, weshalb Corsair auch ein USB-Kabel mitliefert, damit man ihn auch an Systeme anstecken kann, deren USB-Ports bereits eng bevölkert sind. Weiterhin befindet sich ein Trageband im Lieferumfang.

gtr1s

Durch Klick auf das Bild kommt man zu einer vergrößerten Ansicht

Der Flash Voyager GTR ist neben der 128-GB-Variante auch in Größen mit 64 GB und 32 GB verfügbar. Diese sehen allerdings etwas anders aus - und könnten somit auch intern leichte baugrößenbedingte Unterschiede mit sich bringen. Unsere 128-GB-Variante wird mit 34 MB/s Lese- und 28 MB/s Schreibrate beworben. Sie ist zum Schutz der Daten gummiummantelt, auch Spritzwasser wird von der Hülle absorbiert. Corsair gibt auf die Technik 10 Jahre Garantie, also quasi eine Lifetime-Garantie, denn wer will in 10 Jahren noch USB als Port nutzen. 

Während die kleineren Varianten für knapp 70 Euro bzw. knapp 150 Euro im Handel verfügbar sind, kostet unsere 128-GB-Variante glatte 260 Euro. So etwas lohnt sich natürlich nur, wenn der Stick auch einen besonderen Zweck erfüllt. Auf einen 128 GB großen Stick würde man aber nicht nur eine komplette Sicherung der Bootpartition des eigenen PCs bekommen, sondern auch noch diverse Videos, Musik und Dateien. Wer also alles auf einen Stick packen will, was er an Daten hat, ist hier genau richtig.

gtr2s

Durch Klick auf das Bild kommt man zu einer vergrößerten Ansicht

Software oder Verschlüsslungsfeatures liefert Corsair bei diesem Stick nicht mit - hierfür hat man den auf der nächsten Seite getesteten Padlock 2. Allerdings hält Corsair niemanden davon ab, den Stick so zu partitionieren, dass eine versteckte Partition mit entsprechender Verschlüsslung eingerichtet wird - bei der Größe kein Problem, nur entsprechende Zusatzsoftware wird benötigt.

Auch hier die Spezifikationen des Sticks in der Übersichtstabelle:

Corsair Flash Voyager GTR
Verfügbare Kapazitäten 32 GB, 64 GB, 128 GB
Getestete Kapazität 128 GB
Preis ab 260 Euro
Lieferumfang Speicherstick, Umhängeband,
USB-2.0-Kabel
Anschluss USB 2.0
Größe 26 x 14 x 100 mm (BxHxL)
Gewicht 24 Gramm
Technik Flash-Technik
Beworbene
Performance
34 MB/s lesen,
28 MB/s schreiben

Corsair ist der einzige Hersteller im Test, der die genannte Performance auch tatsächlich erreicht. Man verzichtet also darauf, hier irgendwelche bestimmten Chipsätze zu verwenden, um dann mit einem optimierten Betriebssystem irgendeine hohe Übertragungsrate angeben zu können - sondern liefert einfach das, was der Anwender auch tatsächlich herausbekommt. In unserem Fall war dies nicht nur eine brillante Performance bei den genannten sequentiellen Zugriffen, sondern auch bei kleinen Dateien. Im Vergleich: Der Chaintech-Stick kam bei 512k großen Files schon nur noch auf 1,7 MB/s, Corsair erreicht hier noch sehr gute 28 MB. Selbst bei 4k großen Dateien ist die Performance mit 2 MB/s im Schreiben noch sehr gut für einen USB-Stick.

corsair-usb2-crystalmark

Der GTR ist also in der Tat ein schneller USB2.0-Stick, wobei die 128 GB in einem Stück auch mit knapp 30 MB/s Schreibrate nur langsam zu füllen sind. Hier wäre zwar USB3.0 schneller - aber den kompletten Stick vollschreiben wird man wohl sowieso nicht in einem Arbeitsgang.