> > > > Test: OCZ Vertex 2 und Agility 2 mit SF-1200-Controller

Test: OCZ Vertex 2 und Agility 2 mit SF-1200-Controller

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 1: Test: OCZ Vertex 2 und Agility 2 mit SF-1200-Controller

vertex2agility2OCZ Vertex und Agility sind bekannte Namen in Verbindung mit SSDs – besagte Laufwerke besitzen allerdings den Indilinx-Barefoot-Controller, wohingegen die hier getesteten Vertex 2 und Agility 2 auf den SF-1200-Controller der Firma SandForce setzen. Somit haben die Laufwerke bis auf den Namen nicht das Geringste gemeinsam, auch wenn es der schlichte Namenszusatz in Form der „2“ anders vermuten lassen könnte.  Die ersten SSDs, die auf den SandForce SF-1200-Controller setzen, haben wir bereits ausführlich getestet und für sehr gut befunden. Nun schauen wir uns die entsprechenden Laufwerke von OCZ an.

Während die beiden SandForce-Laufwerke aus unserem letzten Test immer noch entsprechende Einträge in unserem Preisvergleich vermissen lassen, kann OCZ in Form der Vertex 2 und Agility 2 nun endlich Laufwerke mit SandForce-Controller ausliefern.

retailbox-400
Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

OCZ ist für eine enge Zusammenarbeit mit SSD-Controller-Herstellern bekannt: Bereits beim Barefoot-Controller hat man mit Indilinx zusammengearbeitet, um Rückmeldungen von Nutzern möglichst schnell in eine neue Firmware einfließen zu lassen und diese dann auch zeitnah zur Verfügung zu stellen. Andere Hersteller haben teilweise mehrere Wochen oder Monate gebraucht, um die gleiche  Firmware zu veröffentlichen (lediglich Super Talent hat hier ebenfalls eine sehr kurze Reaktionszeit gezeigt).

Diese Zusammenarbeit hat sich schließlich auch in Produkten wie der Vertex Turbo geäußert, die durch selektierte Controller etwas schneller als andere SSDs mit Barefoot-Controller sein sollte. Leider hat die Vertex Turbo mehr ein Schattendasein gefristet, denn der Aufpreis stand leider in keinem vernünftigen Verhältnis zur gebotenen Mehrleistung.

Mit der Firma SandForce strebt man bei OCZ nun offensichtlich wieder eine sehr gute Kooperation an, denn auch hier bekommt man wieder einen Vorteil gegenüber anderen Herstellern: Die Vertex 2 besitzt eine spezielle Firmware, mit der der SandForce SF-1200-Controller die gleiche Leistung wie der größere (und teurere) SF-1500-Controller erreicht. Dazu mehr auf der nächsten Seite.

Die wichtigsten Eckdaten sind in folgender Tabelle zusammengefasst, weitere Details folgen auf der nächsten Seite.

Beide Laufwerke sind verfügbar mit einer Kapazität von 50, 100 und 200 GB.