> > > > Test: Kingston SSDNow V 30 GB - Doppelte Leistung im RAID 0?

Test: Kingston SSDNow V 30 GB - Doppelte Leistung im RAID 0?

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 2: Die SSDNow V 30 GB im Detail

bundle-400
Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Der Lieferumfang fällt Kingston-typisch aus: Neben dem Laufwerk selbst liegt noch ein Einbaurahmen für den 3,5-Zoll-Schacht bei, für den Anschluss des Laufwerks werden jeweils ein SATA Daten- und Stromkabel mitgeliefert, auf der CD befindet sich die Backup-Software Acronis TrueImage HD.

drive-open-400
Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Geöffnet zeigt sich ein ungewöhnliches Bild: Das PCB beansprucht nur einen Bruchteil des verfügbaren Platzes. Auf der Vorderseite befinden sich außerdem nur der Toshiba-Controller und der von Micron stammende externe Cache.

pcb-front-400
Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

pcb-back-400
Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Die Flash-Chips befinden sich auf der Rückseite, wobei insgesamt lediglich vier Stück verlötet werden. Das Laufwerk unterstützt den TRIM-Befehl, dieser scheint allerdings nicht so nötig wie bei anderen Laufwerken zu sein, nach starker Belastung brach lediglich die Leseleistung ein, die Schreibleistung hat sich nicht verändert:

used
Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Nachdem der TRIM-Befehl durch eine Schnellformatierung ausgelöst wurde, befand sich auch die Leseleistung wieder auf Ausgangsniveau:

unused
Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht