> > > > ZFS und die Zukunft der Dateisysteme

ZFS und die Zukunft der Dateisysteme - Clones, Quota und Kompression

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 4: Clones, Quota und Kompression

Clones

Eine Art Erweiterung der Snapshots sind Clones. Hierbei wird ein beschreibbarer Snapshot angelegt, was in zwei separaten File-Systemen auf einem Datenblock resultiert. Werden nun Veränderungen an einem der Klone durchgeführt, werden neue Datenblöcke von beiden angelegt. Auf unveränderte Daten greifen aber weiterhin beide Klone zurück.

Quota und Reservation

In einem zPool angelegten File-Systems können Attribute wie Quota und Reservation zugeteilt werden. Dabei wird festgelegt, wie viel Speicherplatz das jeweilige File-System im zPool verbrauchen darf. Zudem lassen sich über Reservation bestimmte Größen für File-Systeme reservieren. Diese Pool-Eigenschaften können aber auch global vom zPool aus, auf alle File-Systeme, vererbt werden.

Kompression

Wie viele andere Dateisysteme auch, unterstützt ZFS ebenfalls die Kompression der Daten auf dem Dateisystem. Natürlich handelt es sich dabei um eine verlustfreie Kompression. Geplant war und ist weiterhin auch eine automatische Erkennung des Datei-Typs und darauf folgend die Anwendung einer bestimmten, oftmals verlustbehafteten, Kompression wie beispielsweise MP3 oder JPEG.