> > > > Samsung dreht auf: Spinpoint F3 im Test

Samsung dreht auf: Spinpoint F3 im Test

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 3: Benchmark: Iometer

Iometer ist ein komplexes Benchmark-Tool, mit dem sich durch Erstellen von verschiedenen Zugriffsprofilen fast jedes erdenkliche Szenario testen lässt. Wir beschränken uns auf zwei Tests: "zufälliges Lesen" und "zufälliges Schreiben" von 4K-Blöcken.

Neben der Leistung in IOPS (Ein-/Ausgabeoperationen pro Sekunde) und MB/s wird außerdem die Antwortzeit ermittelt. Je höher diese ist, desto langsamer fühlt sich das System an. In Iometer wurde die Anzahl an Outstanding I/Os („gestellte Anfragen") auf 64 gestellt, um eine hohe Last zu erzeugen. In Einzelbenutzer-/Desktopumgebungen liegt dieser Wert typischerweise bei 1-2.

Eine hohe IO-Leistung ist besonders für ein Systemlaufwerk wichtig, welches viele Zugriffe gleichzeitig verarbeiten muss und eher mit kleinen Dateien arbeitet.

4k-read-iops

4k-read-mbs

4k-read-respone

4k-write-iops

4k-write-mbs

4k-write-respone

Im Vergleich zur in die Jahre gekommenen SpinPoint 2504C ist zwar eine Verbesserung zu erkennen, zu den Festplatten mit einer Umdrehungszahl von 10.000/min ist aber noch ein großer Abstand vorhanden. Die hohe Datendichte scheint sich hier nicht direkt positiv auszuwirken, wobei die Festplatte über die Firmware natürlich auch für bestimmte Szenarien optimiert werden kann.