> > > > AMD FX-8370e im Test

AMD FX-8370e im Test

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 8: Benchmarks: Spiele

Weiter geht es mit diversen Spielen und dem 3DMark 2011:

3DMark und 3DMark 11

Auch die neueste Generation des 3DMark wollen wir mit in den Benchmark-Parcours aufnehmen. Beim 3DMark 11 handelt es sich um den ersten vollständigen DirectX-11-Benchmark aus dem Hause Futuremark. Aus diesem Grund macht er auch ausgiebig Gebrauch von Tessellation, Depth of Field, Volumetric Lighting und Direct Compute. Obligatorisch ist natürlich auch die Unterstützung für Multi-Core-Prozessoren mit mehr als vier Kernen. Der Download ist in unserer Download-Area möglich.

3dmark11_2_rs 3dmark11_1_rs
3dmark11_4_rs 3dmark11_3_rs

Zum kostenlosen Download von Futuremarks 3DMark 11 gelangt man über diesen Link.

Futuremark 3DMark 11

Performance

Futuremark-Punkte
Mehr ist besser

Futuremark 3DMark

Cloud Gate

Futuremark-Punkte
Mehr ist besser

Bei den synthetischen Spiele-Benchmarks reicht es für den AMD FX-8370e ebenfalls nur für einen Platz in der oberen Hälfte der unteren Leistungsklasse. Hier bringt es unser Testmuster auf 8.673 bzw. 16.210 Punkte.

 

FarCry 3

Der neuste Teil der Far-Cry-Serie basiert auf der Dunia Engine 2 und wurde von Ubisoft entwickelt. Es entführt den Spieler auf eine tropische Insel, wo er den Protagonisten Jason Brody spielt, der dort mit seinen Freunden Urlaub macht. Als er und seine Freunde von Piraten gefangen werden, gelingt es ihm als einzigen zu entkommen. Mit Hilfe der einheimischen Bevölkerung tritt er nun an, um seine Freunde zu retten und die Piraten zu besiegen. Far Cry 3 kann wie auch die ersten beiden Teile mit einer beeindruckenden Grafik überzeugen. Dabei kommt DirectX 11 in Verbindung mit Kantenglättung, Umgebungsverdeckung und schönen Texturen sowie einer hohen Detaildichte zum Einsatz, womit auch High-End-Grafikbeschleuniger an ihre Grenzen gebracht werden.

Screenshot zu Far Cry 3 Screenshot zu Far Cry 3
Screenshot zu Far Cry 3 Screenshot zu Far Cry 3

Zur Vollversion von Far Cry 3 gelangt man über diesen Link.

Far Cry 3

800x600, kein AA, niedrig

Bilder pro Sekunde
Mehr ist besser

Far Cry 3

1920x1080, Ultra

Bilder pro Sekunde
Mehr ist besser

In Far Cry 3 überholt der AMD FX-8370e einen FX-8350, bleibt aber hinter einen Intel Core i5-3470 zurück.

 

Anno 2070

Anno 2070 spielt entgegen seiner vier Vorgänger nicht mehr in der Vergangenheit sondern knapp 60 Jahre in der Zukunft. Das Spielprinzip blieb grundsätzlich gleich, das heißt fremde Inseln erkunden, besiedeln, Wirtschaftskreisläufe aufbauen, um die Bedürfnisse der unterschiedlichen Bevölkerungsteile zu befriedigen, und sich in der Diplomatie üben. Neu sind die drei Fraktionen: Die Ecos setzen auf regenerative Energie und erhalten die Natur, während ihr Gegenpart, die Tycoons, durch Schwerindustrie die Umwelt verschmutzen. Die dritte Fraktion, die Techs, ermöglicht es, neue Techniken zu nutzen und auf dem Meeresboden zu siedeln. Die großen Inseln, die lebendige Flora und Fauna und die fantastischen Wassereffekte der eigens von Related Designs entwickelten Engine (DX11) verlangen auf der höchsten Detailstufe der Grafikkarte einiges ab.

 
 

Zur Vollversion von Anno 2070 in unserem Preisvergleich gelangt man über diesen Link.

Anno 2070

1024x768. kein AA. niedrig

Bilder pro Sekunde
Mehr ist besser

Anno 2070

1920x1080, 4xAA, hoch

Bilder pro Sekunde
Mehr ist besser

Bei Anno 2070 kann die neue FX-CPU einen FX-8350 nicht überholen. Hier wird lediglich der FX-8320 geschlagen.

 

Social Links

Seitenübersicht

Kommentare (41)

#32
customavatars/avatar20397_1.gif
Registriert seit: 07.03.2005

Admiral
Beiträge: 11064
Zitat sTOrM41;22605998

4,7ghz bei 1,5v sind natürlich alles andere als schlecht,


mein über 3 Jahre alter Bulldozer packt deutlich bessere werte. 5 ghz bei 1,5v und für 4,7 ghz nur 1,415v
#33
customavatars/avatar71062_1.gif
Registriert seit: 21.08.2007
Wien
Admiral
Beiträge: 14997
Zitat Nighteye;22609031
mein über 3 Jahre alter Bulldozer packt deutlich bessere werte. 5 ghz bei 1,5v und für 4,7 ghz nur 1,415v

Wirf doch mal Prime95 @ 5 Ghz an
Ich will das feine Teil in nem 2h Run sehen :hail:
#34
customavatars/avatar20397_1.gif
Registriert seit: 07.03.2005

Admiral
Beiträge: 11064
oh dann müsste ich wieder ins bios und ich hab ka von prime 95. bin ehrlich gesagt zu faul für den aufwand.

du aber weißt schon das ich nur nen 2 Moduler hab oder :fresse: ? also das ist nichts besonderes für einen 2 moduler.
#35
customavatars/avatar12016_1.gif
Registriert seit: 21.07.2004
Wien
Flottillenadmiral
Beiträge: 5606
Zitat Nighteye;22610023
...

du aber weißt schon das ich nur nen 2 Moduler hab oder :fresse: ? also das ist nichts besonderes für einen 2 moduler.


Warum schreibst Du dann auch sowas? Kann man ja nicht vergleichen, oder?
Wennst hinter Deine Aussage den :fresse: Smiley oder so gesetzt hättest wäre es klar als Ironie durchgegangen.

@sTOrM41
Wie die anderen schon schreiben ist diese Cooler Master 120V All-In-One Wakü eher was für den Normalbetrieb bzw. geringem OC. Lt. dem Test hier:
Cooler Master Seidon 120V Liquid CPU Cooler Review | Test Setup and Temperature Benchmarks
leistet die in etwa so viel wie der Cooler Master Hyper 212 EVO welcher Deinem Xigmatek HDT-S1283 ähnlich ist. Die guten/teuren All-In-One Waküs leisten etwa so viel wie die besten Luftkühler bzw. ab und zu sogar eine Spur mehr. Kosten aber auch oft etwas mehr.

Lt. Tests erzielt man die besten Ergebnisse bei diesen All-In-One Dingern wenn man die kalte Luft von aussen ansaugt. Dadurch hat man zwar im Gehäuse höhere Temperaturen (bei Mainboard/Wandler/GPU etc.) und muß deswegen auch für eine gute Gehäusebelüftung sorgen, hat damit aber die besten CPU Temperaturen.
#36
customavatars/avatar71062_1.gif
Registriert seit: 21.08.2007
Wien
Admiral
Beiträge: 14997
Ich würd nen Wärmetauscher generell nur aussen am Tower montieren. Dann passt die Temperatur mit welcher der Wärmetauscher gekühlt wird, und auch der Airflow im Tower
#37
Registriert seit: 05.11.2007
Neckar-Odenwald Kreis
Fregattenkapitän
Beiträge: 2896
Schade, leider immer noch nichts korrigiert worden...
#38
Registriert seit: 07.09.2008
Baden Württemberg
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 470
Verbraucht der 8370E @ 4 Ghz durch die geringere TDP weniger als der 8350? Hat damit jemand Erfahrung?
#39
customavatars/avatar89889_1.gif
Registriert seit: 19.04.2008
PorscheTown
Flottillenadmiral
Beiträge: 5165
@zittrig
Laut The Stilt brauchen die 8370E weniger Spannung für ein höheren Takt.
Wenn man den 8350 allerdings schon unter Wasser hat, ist nicht viel Unterschied, nur dass der 8370E das selbe mit Luftkühlung macht.
Also mehr Kühlung bringt auch weniger Verbrauch mit sich, vor allem unter Volllast. ;)
#40
Registriert seit: 07.09.2008
Baden Württemberg
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 470
Danke für die Rückmeldung.
Ich mache eh nur auf Lukü ;)
#41
customavatars/avatar89889_1.gif
Registriert seit: 19.04.2008
PorscheTown
Flottillenadmiral
Beiträge: 5165
Zitat zittrig;23570260
Danke für die Rückmeldung.
Ich mache eh nur auf Lukü ;)

Gerne, dann wird der FX-8370E schon Vorteile haben.
Mit gutem Luftdurchsatz liegt die Grenze bei schlechten Modellen (jüngeres Produktionsdatum) ~4.8GHz unter 1,5Vcore.
Bei meinem FX-8350 reichen 1.47Vcore für 4x 5GHz wenn CC6 aktiv ist. :)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Core i7-6950X im Test: Dicker Motor, alte Karosse

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/6950X/6950X-LOGO

Intels letzter CPU-Launch ist schon eine Weile her - Ende Oktober 2015 testeten wir den Xeon E5-1230v5 auf Skylake-Basis, seitdem war zumindest im Desktop-Bereich nichts neues mehr vom Marktführer zu hören. Am heutigen Tag aktualisiert Intel endlich die High-End-Plattform und bringt mit dem Core... [mehr]

So schnell ist Kaby Lake: Erste eigene Benchmarks zum i7-7500U

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/INTEL_KABY_LAKE

Offiziell vorgestellt hat Intel die 7. Generation der Core-Prozessoren bereits Ende August, doch erst jetzt ist Kaby Lake in Form des ersten Notebooks verfüg- und damit testbar. Dabei handelt es sich um das Medion Akoya S3409 MD60226, in dem ein Core i7-7500U verbaut wird. Während das Notebook... [mehr]

Intel 'Kaby Lake': Die siebte Core-Generation im Detail vorgestellt

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/INTEL_7TH_CORE_GEN

Im Zuge der kommenden "Kaby Lake"-Plattform, deren breite Verfügbarkeit für das erste Quartal 2017 erwartet wird, nutzt Intel heute die Gelegenheit, die siebte Core-Generation offiziell im Detail vorzustellen und bereits ein paar Prozessoren auf den Markt zu bringen. Wir konnten uns bereits vor... [mehr]

Delid Die Mate im Test

Logo von IMAGES/STORIES/IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/DDM/DDM

Seit der Ivy-Bridge-Generation verlötet Intel Die und Heatspreader nicht mehr miteinander, was leider in deutlich schlechteren Kern-Temperaturen resultiert. Abhilfe dagegen schafft nur das Delidding (das sogenannte „Köpfen“) der CPU sowie der anschließende Austausch der Wärmeleitpaste durch... [mehr]

Intel Core i7-7700K (Kaby Lake) nun ebenfalls in Benchmark gesichtet

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/INTEL3

Mittlerweile sind die ersten Benchmarks zum kommenden Intel Core i7-7700K (Kaby Lake) aufgetaucht und ergänzen damit die Werte zum Core i7-7500U. Die Ergebnisse wirken durchaus sehr glaubhaft, denn sie sind in der offiziellen Datenbank von Geekbench 4 zu finden. Getestet wurde der neue Prozessor... [mehr]

AMD nennt architektonische Details zu Zen - Summit Ridge mit Broadwell-E...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/AMD-ZEN

Alle Journalisten, die von Intel auf das IDF eingeladen wurden, bekamen von AMD eine Einladung für ein eigenes Event im Hotel gegenüber. Also machte sich der Tross auf den Weg, um in einer Pressekonferenz neue Details über AMDs kommende Zen-Architektur und die Prozessoren zu erfahren. Erstmals... [mehr]