> > > > AMD AM2 im Test

AMD AM2 im Test

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 5: Testplattform

Für den Test vergleichen wir vier unterschiedliche Plattformen:

  • Den AM2 als neuen AMD-Sockel
  • AMDs Sockel 939 als DDR400-Vergleichsbasis
  • Intels Pentium-D-9xx-Serie als Desktop-Vergleich der Konkurrenz
  • Den Core Duo als Ausblick für die kommenden Core2-Duo-Prozessoren.
Auf den nächsten beiden Seiten präsentieren wir die Benchmarks der uns schnellsten vorliegenden CPUs. Allerdings haben wir diese Benchmarks aus zwei Gründen recht knapp gehalten: Zum einen liegt uns AMDs Flaggschiff, der FX-62, leider nicht vor. Eine Teststellung von AMD war bis zum Launchzeitpunkt nicht zu erhalten. Des Weiteren wird man in den Benchmarks zwischen dem FX-60 auf Sockel 939 und dem 5000+ nur einen geringen Unterschied feststellen. Deshalb haben wir aussagekräftige Benchmarks aus mehreren Bereichen zusammengezogen. Den meisten unserer Leser wird zudem bewusst sein, dass ein Athlon 64 X2 weiterhin seine Stärken im 3D-Bereich haben wird, Intel aber meistens in Anwendungsbenchmarks punkten kann. Interessant ist der Vergleich zum Core Duo, den wir natürlich mit präsentieren.

Interessanter wird der Vergleich auf den anschließenden Seiten, auf denen wir die neuen Plattformen vergleichen. Hierfür haben wir mehrere Setups an Speicherkonfigurationen miteinander in den Vergleich eingezogen und testen den Sockel 939 mit DDR400 und unterschiedlichen Timings sowie den Sockel AM2 mit DDR2 bei unterschiedlichen Frequenzen und Timings.

Hier die Testplattformen in der Übersicht:

AMD AM2-System
  • AMD Athlon 64 X2 5000+, 2.6 GHz, 2x 512 kb L2-Cache
  • ASUS M2N SLI Deluxe, nForce 590-SLI
  • 2x 512 MB Corsair DDR2-1066
    Für die CPU-Tests: DDR2-800, Timings 4-4-4-12
AMD Sockel-939-System
  • AMD Athlon 64 FX-60, 2.6 Ghz, 2x 1 MB L2-Cache
  • MSI K8N SLI Platinum, nForce 4 SLI X16
  • 2x 512 MB Corsair DDR433 Low Latency
    Für die CPU-Tests: DDR400, Timings 2-2-3-6
Intel Pentium-D-System
  • Intel Pentium Extreme Edition 965, 3.73 GHz, 2x 2 MB L2-Cache
  • Intel D975XBX, i975X-Chipsatz
  • 2x 512 MB Corsair DDR2-1066
    Für die CPU-Tests: DDR2-667, Timings 3-3-3-8
Intel Core-Duo-System
  • Intel Core Duo T2600, 2.16 Ghz, 2 MB L2-Cache (Shared)
    Zum Vergleich übertaktet mit 2.6 und 3.0 GHz
  • AOpen i975X-YDG, i975X-Chipsatz,
  • 2x 512 MB Corsair DDR2-1066
    Für die CPU-Tests: DDR2-667, Timings 3-3-3-8
Für alle Systeme identisch:
  • GeForce 7800 GT, Standard-Taktung, Treiber ForceWare 84.21
  • Maxtor Diamondmax 10, 250 GB, SATA-II, 7200rpm
  • Sony DVD-ROM, P-ATA
  • Silverstone 700W-Netzteil

Die Speichertimings wurden von uns bewusst gewählt: Die meisten der Hardwareluxx-Leser werden qualitativ hochwertigen Markenspeicher einsetzen. Hierdurch ist es möglich, bei Standardfrequenzen gute Timings zu wählen. Typisch für ein DDR400-System sind Timings von 2-2-3-6. Einige Speicherriegel werden sicherlich auch mit 2-2-2-5 betrieben. Als Command Rate wurde wo möglich 1T gewählt. Für die DDR2-Systeme wählten wir für DDR2-667 Timings von 3-3-3-8 und für DDR2-800 Timings von 4-4-4-12. Diese Timings verkraften die meisten Markenspeicherriegel. Schnellere Timings sind hier noch Glückssache, oder es muss die Speicherspannung nach oben gesetzt werden. Dies haben wir erst in unserem Speichervergleich durchgeführt, um das AMD-System auch mit CL3 zu betreiben. Für einen CPU-Vergleich wurde diese "Übertaktung" aber nicht vorgenommen.

Auf den folgenden Seiten findet sich nun der CPU-Vergleich der Top-CPUs mit Ausnahme des FX-62.