> > > > Test: Intel Core i7-2700K

Test: Intel Core i7-2700K

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 2: Testsystem und Stromverbrauch

Bevor wir uns die Benchmarks anschauen, noch ein paar Worte zum Testsystem:

Alle AMD "Llano"-APUs testen wir auf folgendem System:

  • Gigabyte A75M-UD2H
  • Corsair Dominator GT (DDR3-2133 MHz) @ 1866 MHz 2x 2 GB CMT4GX3M2B2133C9 CL 9-10-9-27
  • Seagate Barracuda 7200.11 320 GB
  • Corsair HX1000
  • Windows 7 64 Bit

Alle AMD AM3(+)-Prozessoren testen wir auf folgendem System:

  • ASUS Crosshair IV Formula
  • Corsair Dominator GT (DDR3-2133 MHz) @ 1866 MHz 2x 2 GB CMT4GX3M2B2133C9 CL 9-10-9-27
  • Seagate Barracuda 7200.11 320 GB
  • Corsair HX1000
  • Windows 7 64 Bit

Alle Intel-Prozessoren mit Sockel 1155 testen wir auf folgendem System:

  • Intel DP67BG
  • Corsair Dominator GT (DDR3-2133 MHz) @ 1866 MHz 2x 2 GB CMT4GX3M2B2133C9 CL 9-10-9-2
  • Seagate Barracuda 7200.11 320 GB
  • Corsair HX1000
  • Windows 7 64 Bit

Kommen wir zu den Messungen des Stromverbrauchs:

strom1

Erwartungsgemäß verbraucht der i7-2700K im Idle-Betrieb in etwa soviel Strom wie der i7-2600K. Die 0,2 Watt Unterschied sind auf Messungenauigkeiten zurückzuführen. Gerade im Vergleich zu den Bulldozer-Prozessoren präsentieren sich Intels Sandy-Bridge-Prozessoren mit guten Idle-Werten.

strom2

Unter Last machen sich die 100 MHz Mehr an Takt dann schon bemerkbar und lassen etwas Abstand zwischen dem i7-2600K und i7-2700K entstehen. Insgesamt muss man aber auch hier sagen, dass die aktuelle Sandy-Bridge-Generation in Sachen Stromverbrauch der AMD-Konkurrenz überlegen ist.