> > > > Test: AMD FX-6100 und FX-4100

Test: AMD FX-6100 und FX-4100

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 2: Testsystem und Stromverbrauch

Bevor wir uns die Benchmarks anschauen, noch ein paar Worte zum Testsystem:

Alle AMD "Llano"-APUs testen wir auf folgendem System:

  • Gigabyte A75M-UD2H
  • AMD Radeon HD 6970
  • Corsair Dominator GT (DDR3-2133 MHz) @ 1866 MHz 2x 2 GB CMT4GX3M2B2133C9 CL 9-10-9-27
  • Seagate Barracuda 7200.11 320 GB
  • Corsair HX1000
  • Windows 7 64 Bit

Alle AMD AM3(+)-Prozessoren testen wir auf folgendem System:

  • ASUS Crosshair IV Formula
  • AMD Radeon HD 6970
  • Corsair Dominator GT (DDR3-2133 MHz) @ 1866 MHz 2x 2 GB CMT4GX3M2B2133C9 CL 9-10-9-27
  • Seagate Barracuda 7200.11 320 GB
  • Corsair HX1000
  • Windows 7 64 Bit

Alle Intel-Prozessoren mit Sockel 1155 testen wir auf folgendem System:

  • Intel DP67BG
  • AMD Radeon HD 6970
  • Corsair Dominator GT (DDR3-2133 MHz) @ 1866 MHz 2x 2 GB CMT4GX3M2B2133C9 CL 9-10-9-2
  • Seagate Barracuda 7200.11 320 GB
  • Corsair HX1000
  • Windows 7 64 Bit

Kommen wir zu den Messungen des Stromverbrauchs:

strom1

Bereits im Idle-Betrieb zeigt sich: Auch die kleineren Bulldozer mit einer reduzierten Anzahl an Modulen sind keine Stromsparwunder. Sowohl der FX-6100 wie auch der FX-4100 liegen vor den "alten" Phenom-Prozessoren und im Vergleich zu den Intel-Modellen ist der Abstand sogar mehr als deutlich.

strom2

Unter Last bessert sich das Bild dann etwas, jedoch ist der Stromverbrauch alleine nicht wirklich entscheidend, denn erst im Zusammenspiel mit der Performance wird daraus ein Gesamtbild. Zumindest aber können sich der FX-6100 und FX-4100 deutlich vom FX-8150 absetzen, der einen neuen Verbrauchs-Negativ-Rekord aufstellte.