> > > > Test: AMD Bulldozer Overclocking und Undervolting

Test: AMD Bulldozer Overclocking und Undervolting - Undervolting

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 2: Undervolting

Ausgehend vom erwähnten Default-Zustand wollen wir uns jetzt einmal anschauen, wie viel Strom sich durch das Undervolting einsparen lässt. Für den Idle-Zustand ist das Einspar-Potenzial eher gering, da AMD mit Cool&Quiet und dem Power-Gating hier schon gute Mechanismen einsetzt. Letztendlich konnten wir die Spannung von 0,864 auf 0,78 Volt senken. Dies wirkte sich im Verbrauch des Gesamtsystems allerdings nur geringfügig aus.

Unter Last ist das Ergebnis schon etwas besser. Hier lag unser Exemplar vor dem Undervolting bei 1,292 Volt. Ohne den Takt zu reduzieren, konnten wir die Spannung auf 1,115 Volt absenken, ohne dass das System instabil wurde. Dies sind immerhin 0,177 Volt bzw. 15,8 Prozent - allerdings ohne den aktivierten Turbo-Core. Im Verbrauch des Gesamtsystems schlägt sich das schon deutlicher nieder, als dies im Idle-Betrieb der Fall war. Anstatt 217,4 Watt verbraucht das System nur noch 202,7 Watt.

strom-undervolting

Wer ein paar Watt sparen möchte und auch die Wärmeentwicklung etwas eindämmen möchte, für den ist das Undervolting sicher eine Alternative. Das Diagramm zeigt besonders für den Default-Betrieb ein gutes Einsparpotenzial.