> > > > Athlon 64 Kühler Roundup

Athlon 64 Kühler Roundup

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 8: CoolerMaster Ultra Vortex KCC-V91

Ein weiterer Kühler aus dem Hause CoolerMaster hat es zu uns auf den Prüfstand geschafft. Ob er die schon hohen Leistungen des Bruders Hyper 6 erreichen kann? Wir werden sehen - aber schon aufgrund seines Volumens ist dies sehr unwahrscheinlich. Der Ultra Vortex kommt in einer durchsichtigen Verpackung, welche den Blick auf den Kühler zulässt. Es sind die Features des Kühlers aufgedruckt.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Lieferumfang:
  • CoolerMaster Ultra Vortex KCC-V91
  • CoolerMaster 92-mm-Lüfter
  • Backplate
  • 2x Lüftersteuerung, 1x Floppyschacht,1xSlotblech
  • CoolerMaster Wärmeleitpaste
  • Montagezubehör
  • Montageanleitung
  • Case-Badge

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Spezifikation laut Hersteller:
  • Drehzahl: ca. 1400 - 3000 U/min
  • Fördermenge: 26.84 - 57.51 CFM
  • Geräusch: 16,6 - 33,2 dBa
  • Maße: 92 mm x 92 mm x 25 mm
  • Gewicht: 760 Gramm
  • Geeignet bis: Athlon 64 4000+
  • Preis: 35.90 Euro bei Caseking
Die Lamellen sowie der Kern bestehen komplett aus Kupfer. Die Lamellen sind in einer runden Form um den Kern angeordnet, was in Verbindung mit dem großen Lüfter für gute Durchlüftung sorgt. Die Verarbeitung der Lamellen ist sehr gut, der Kühler sieht sehr professionell hergestellt aus. Auf dem Kühler ist die Lüfterhalterung aus durchsichtigen Plastik gepresst. Anders als bei den meisten Athlon 64-Kühlern ist die Halterung schon fester Bestandteil des Kühlers. Diese wurde um den Kern gepresst. Dies könnte mit einigen Boards vielleicht zu Ärger führen, da die Pentium 4-Halterung ziemlich nahe an einige kleine Bauteile kommt.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Ein weiterer Pluspunkt ist die Verarbeitung der Bodenplatte, diese ist sehr fein geschliffen und absolut gerade. Es sind keine störenden Kratzer vorhanden. Dies garantiert sehr gute Wärmeleiteigenschaften. Die Bodenplatte besteht aus Kupfer.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Der beiliegende 92-mm-Lüfter ist von CoolerMaster und dreht mt 1400 – 3000 U/min. Dieser ist optisch sehr gut verarbeitet und durchsichtig. Er ist fest mit der beiliegenden Lüftersteuerung verbunden. Die Lautstärke bei 12 Volt ist laut, man nimmt ein starkes Luftgeräusch wahr, bei niedrigster Stufe ist der Lüfter leise, aber nicht unbedingt vollkommen laufruhig.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Montage:

Die Installation des Kühlers erweist sich als Nervensache. Das Mainboard muss ausgebaut und das Retention Modul mitsamt Backplate demontiert werden. Als nächstes wird der Kühler auf den Prozessor gesetzt und mit der CoolerMaster Backplate von unten verschraubt. Bis dies alles einmal richtig sitzt, kann viel Zeit und Nerven vergehen.

Der Leistungscheck:

 
Nach 15 Minuten mit Cool & Quiet liegt die Temperatur bei 22°C, ohne C & Q beträgt diese 34°C und unter Vollast 55°C.
 
Unser Kommentar:
Der CoolerMaster Ultra Vortex KCC-V91 ist ein hübsch aussehender Kühler, der durch die besondere Plexi/Kupfer Optik viel für das Auge bietet. Von der Leistung her kann er zwar nicht mit einem Hyper 6 mithalten und die Befestigung ist auch nicht besonders gut, aber dennoch ist der Kühler empfehlenswert.
Kommen wir nun wieder zu einem außergewöhnlichen Kühler, dem Gigabyte GH-PCU22 SE Super Silent