> > > > Athlon 64 Kühler Roundup

Athlon 64 Kühler Roundup

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 18: Zalman CNPS 7000B CU

Der Zalman CNPS 7000B CU kommt in einer neuen Version, welche nun eine Lüftersteuerung sowie eine kleine Designänderung enthält. Dieser durfte auch in diesem Test nicht fehlen, er hat schon viele Preise abgeräumt und besticht durch ein außergewöhnliches Design. Bislang ist er unser Referenzmodell - nur ist er dies schon lange und wird wahrscheinlich heute gestürzt.
 
Der Zalman CNPS 7000B CU kommt in einer durchsichtigen Verpackung daher. Diese ist bunt gestaltet und fällt einem sofort auf. Auf ihr sind die technischen Daten sowie die Features des Kühlers enthalten.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Lieferumfang:
  • Zalman CNPS 7000B CU Kühler
  • Zalman Wärmeleitpaste
  • Befestigungsmaterial
  • Zalman FanMate 2-Lüftersteuerung
  • Bedienungsanleitung
  • Backplate
  • Halterungen
  • Case-Badge

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Spezifikation laut Hersteller:
  • Drehzahl: ca. 1350 - 2400 U/min
  • Geräusch: 20 - 25 dBa
  • Maße: 109 mm x 109 mm x 62 mm
  • Gewicht: 755 Gramm
  • Geeignet bis: Athlon 64 4000+
  • Preis: 38,90 Euro bei Caseking
Der Zalman CNPS 7000B CU besticht besonders durch sein ausgefallenes Design. Ein 92-mm-Lüfter ist umschlossen von vielen Kupferlamellen, welche durch diese Bauart sehr gut mit Luft durchströmt werden. Dieses Design wurde schon oft kopiert, aber der Zalman konnte sich immer durchsetzen. Die Verarbeitungsqualität liegt auf allerhöchstem Level, die Lamellen sowie der Lüfter sind sehr fein verarbeitet. Durch diese besondere Form des Kühlers werden alle Teile mitgekühlt die im Umfeld liegen.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Die vielen Kupferlamellen sind an einem großen Kupferblock angelötet. Diese verlaufen nach oben hin immer weiter auseinander, was einen thermischen Vorteil mit sich bringt.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Der Kupferblock wird von zwei geschraubten Aluminiumblöcken zusammengehalten, welche auch als Befestigung des Kühlers am Mainboard dienen.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Die Bodenplatte besteht aus Kupfer. Diese ist plan und sauber poliert, man kann sich sogar in ihr spiegeln. Die Verarbeitung ist spitze.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Zalman verwendet beim CNPS 7000B Cu einen hauseigenen 92-mm-Lüfter. Dieser ist laufruhig und besticht durch gute Qualität. Bei 12 Volt rotiert er mit 2400 U/min, damit ist er hörbar, aber nicht störend. Durch die FanMate 2-Lüfterregelung kann der Lüfter auf bis zu 1200 U/min gedrosselt werden, wo er fast nicht mehr wahrnehmbar ist und somit als leise bezeichnet werden kann.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Montage:

Die Montage des Zalman Kühlers ist recht schwer. Es muss das Retention Modul sowie die Backplate entfernt werden. Nun kommt die eigene Zalman Backplate zum Einsatz. Diese wird mittels 2 großen Schraubnippeln befestigt. Auf diese wird der CNPS 7000B aufgesetzt und mit 2 Schrauben befestigt.

Der Leistungscheck:

 
Nach 15 Minuten mit Cool & Quiet liegt die Temperatur bei 22°C, ohne C & Q beträgt diese 34°C und unter Vollast 57°C.
 
Unser Kommentar:
Der Zalman CNPS 7000B CU gehört immer noch zu den guten Kühlern. Mit einer maximalen Temperatur von 57°C ist die Kühlleistung auch bei Next-Generation Prozessoren ausreichend. Die Verarbeitung ist sehr gut, die Lautstärke ist im grünen Bereich.
Kommen wir nun zum Ende dieses Roundups und widmen uns dem Fazit.