> > > > Athlon 64 Kühler Roundup

Athlon 64 Kühler Roundup

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 15: Thermaltake Pipe 101

Ein weiterer Heatpipe-Kühler ist der Pipe 101. Dieser baut auf einem etwas anderem Heatpipedesign auf. Die Pipes sind völlig in die Kühllamellen integriert, ob das eher positiv oder negativ ist, werden wir im Folgenden herausfinden. Der Pipe 101 kommt in einer durchsichtigen Plastikverpackung daher. Durch diese hat man einen guten Einblick auf den Kühler. Einige Features, sowie der Firmenname und der Kühlername sind ersichtlich.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Lieferumfang:
  • Thermaltake Pipe 101 Kühler
  • Thermaltake Wärmeleitpaste
  • Befestigungsmaterial
  • verschiedene Halteklammern
  • Bedienungsanleitung

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Spezifikation laut Hersteller:
  • Maße: 67 mm x 68,5 mm x 47 mm
  • Gewicht: 500 Gramm
  • Geeignet bis: Athlon 64 3400+
  • Preis: 29,90 Euro bei Caseking
Der Pipe 101 ist mit 4 Heatpiperohren ausgestattet. Diese sind vollständig in die vielen, eng aneinander stehenden Kupferlamellen eingelassen. Umgeben werden die Lamellen von einem Aluminiumgehäuse, welches der Aufnahme für einen 92-mm- oder 80-mm-Lüfter dient. Die Verarbeitung der Lamellen sowie der Heatpipes ist auf sehr hohem Niveau.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Die Bodenplatte ist plan und poliert. Diese macht ebenfalls einen sehr guten Eindruck.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Auch bei diesem Kühler ist kein Lüfter dabei, er ist nach dem "Do it yourself"-Prinzip gebaut, so kann jeder User das Beste für sich finden. Wir haben wieder den Noiseblocker SE 2 92-mm-Lüfter mit seinen knapp 2000 U/min und guter Laufruhe für diesen Test benutzt.
 
Montage:
 
Der Pipe 101 wird mit einer stabilen Halterung am Mainboard befestigt. Dazu werden 2 Schrauben mit jeweils einer Metallfeder durch die Halterung gesteckt und verschraubt. Das Retention Modul kann nicht verwendet werden, jedoch die Backplate, die bei jedem Board beiliegt.
 
Der Leistungscheck:

 
Nach 15 Minuten mit Cool & Quiet liegt die Temperatur bei 23°C, ohne C & Q beträgt diese 36°C und unter Vollast 59°C.
 
Unser Kommentar:
Mit dem Pipe 101 hat Thermaltake ein durchschnittliches Produkt herausgebracht. Die Verarbeitung ist sehr gut, aber der Kühler ist zu sehr auf starke Lüfter optimiert, die ja wiederum sehr laut sind. Die 59 °C sind noch ok, aber nach oben hin sind keine Reserven mehr vorhanden. Wer seinen Prozessor nicht übertaktet, der kann zu diesem Kühler greifen, andere sollten zu einem besseren Modell greifen.
Kommen wir zum vierten und letzten Thermaltake Kühler dieses Reviews, dem Golf 325.