> > > > Pentium M 755 im Desktopeinsatz

Pentium M 755 im Desktopeinsatz - Benchmarks-KribiundXMpeg

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 11: Benchmarks - Kribi und XMpeg

KibriBench (Adept Development)

KibriBench ist ein 3D-Renderer - und deutlich CPU-belastend. Wir verwenden die Map "City", die ziemlich leistungsfressend ist. Kribi ist SMP-fähig und somit kommt auch Hyperthreading hier zum Einsatz. Auch diesen Benchmark haben wir neu für unsere CPU-Tests entdeckt, auch er nutzt neue Technologien wie Hyperthreading aus.

Kribi ist wieder klar CPU-lastig - und scheint auf den Pentium M-Modellen nicht sehr gut zu laufen. Auch hier scheint der Cache nicht helfen zu können, denn die Extreme Edition-Prozessoren laufen im Vergleich sehr gut. Limitierend ist also wieder die schlechte Anbindung der CPU und das langsame Single-Channel Speicherinterface.

XMpeg 5.03 (XMpeg)

Xmpeg 5.0.3 ist ein Komprimierungs-Tool, welches mit DivX umgehen kann. Wir verwenden für diesen Test den neuen Codec 5.1.1 in der Version und komprimieren ein Video. Es wurde dabei eine ca. 200 MB großte MPEG-2-Datei umgewandelt, wobei wir die Audio-Verarbeitung deaktivierten. Zwar zeigt das Programm die durschnittliche Frame-Zahl pro Sekunde an, wir dividieren aber die kompletten Frames durch die benötigte Zeit. Derartige Komprimierungen waren schon immer ein kräftiger Leistungstest für Prozessoren.

Noch einmal ein ähnliches Ergebnis - wieder ist der Pentium M im unteren Bereich anzufinden.