> > > > Test: Intel Core i7-980X Extreme Edition

Test: Intel Core i7-980X Extreme Edition

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 10: Benchmarks: Spiele

3DMark Vantage

Die Gaming-Benchmarks in diesem Test beginnen wir mit 3DMark. Der 3DMark Vantage als neueste Version ist natürlich auch stark Grafikkarten-lastig, hat aber mit der CPU-Score eine dedizierte Maßzahl zum Vergleich von der Prozessorleistung. Wir haben sowohl die Overall-, wie die CPU-Score aufgeführt, um einen Vergleich zum eigenen System zu ermöglichen. Um die 3D-Grafikpracht flüssig zu genießen, ist ein schneller PC notwendig. Der Download von 3DMark Vantage ist wie immer in unserer Download-Area möglich.

ben-vantage

ben-vantage-cpu

Woher die Performanceunterschiede kommen, sieht man im CPU-Teilbereich: Hier liegt der Core i7-980X klar in Führung. Die Unterschiede in der Gesamtscore beruhen auf der unterschiedlichen Kernanzahl im CPU-Test und der Frequenz. Auch wenn der Core i7-980X vielleicht nicht der Gaming-Prozessor schlechthin ist, eine gute 3DMark-Score schafft er aufgrund der Multicore-Unterstützung.

 

Company of Heroes

Den Company-of-Heroes-Benchmark lassen wir mit 1280 x 768 und High-Quality laufen. Wir erreichen damit zwar Frameraten über 200 fps, können aber eine Limitierung der Grafikkarte sehr gut ausschließen. Trotzdem sind die Unterschiede zwischen den Prozessoren minimal:

ben-company

Auch hier liegt der Core i7-980X knapp in Führung - allerdings sind die Performanceunterschiede in diesem Benchmark wohl kaum den Aufpreis der teureren CPUs wert. 


Far Cry 2

Bei Far Cry 2 handelt es sich um einen First-Person-Shooter aus dem Hause Ubisoft. Der Nachfolger des legendären Spieleklassikers basiert auf der eigens entwickelten Dunia Engine, wodurch beispielweise dynamisches Wetter, Tag- und Nachtzyklen und eine dynamische Vegetation realisierst werden. Das Spiel nutzt Mehrkernprozessoren, unterstützt sowohl DirectX-9 als auch -10 und besitzt eine integrierte Benchmark-Funktion, mit zahlreichen Einstellungsmöglichkeiten.

Zur Vollversion von Far Cry 2 in unserem Preisvergleich gelangt man über diesen Link.

ben-farcry2

Der Core i7-980X liegt hier erstaunlicherweise klar in Führung. Dies scheint an der Arbeit der Multicore-Optimierung von FarCry 2 zu liegen, denn das Spiel zeigt auch mit dem Core i5-750 eine sehr gute Leistung. Hyperthreading scheint dem Spiel nicht zu schmecken.


GTA4

Der dunkle Ganster-Shooter hatte aufgrund von instabilem Verhalten einen schweren Start, nach ein paar Patches läuft er jedoch. Wer Nico Belic durch das Spiel steuern möchte, benötigt jedoch für sämtliche Effekte und eine höhere Auflösung nicht nur eine schnelle CPU, sondern auch eine stattliche Grafikkarte. Wir haben eine typische Auflösung gewählt, um dies zu visualisieren.

ben-gta4

GTA4 skaliert sehr schön auf schnellen Prozessoren - so können sich die schnelleren Core i7-9xx an die Spitze setzen, die Core i7-8xx-Prozessoren landen auf ähnlichem Niveau knapp dahinter. Auch hier scheint der Core i5-750 durch das fehlende Hyperthreading ein paar Prozent gut zu machen. Die vier weiteren Prozessoren im Test kommen nicht an die Limitierung der Grafikkarte heran. Neben einer potenten Grafikkarte braucht man bei GTA4 also auch eine gute CPU, am besten etwas oberhalb des Core i7-920 oder Core i7-860.


World in Conflict

Bei World in Conflict handelt es sich um ein Echtzeitstrategiespiel von Sierra Entertainment. Das Spiel wurde von Massive Entertainment, den Schöpfern der Ground Control Reihe, entwickelt und ist seit September 2007 in Europa erhältlich. World in Conflict bietet eine Singleplayer-Kampagne, die insgesamt 14 Missionen beinhaltet. Das Spiel fesselt den Spieler durch seine Reichhaltigkeit an Action und hoher Spielgeschwindigkeit gepaart mit einer zeitgemäßen Grafik. In diesem Fall haben sich die Programmierer dazu entschlossen den DirektX-10-Renderpfad zu nutzen, welcher im Game erstaunliche Bilder auf den Schirm zaubert.

Zur Vollversion von World in Conflict in unserem Preisvergleich gelangt man über diesen Link.

ben-world-in-conflict

Hier liegt die Nehalem-Architektur geschlossen vorne - selbst der Core i5-640 kann den Q9550S und Phenom II X4 965 abhängen. Die Core i7-9xx-Modelle liegen zwar an der Spitze, die Core i7-8xx-CPUs platzieren sich aber in geringem Abstand direkt dahinter. Der Core i5-750 landet auf demselben Niveau wie der Core i7-920 - hier gibt es also keine Unterschiede zwischen der CPU mit und ohne Hyperthreading oder einem Zwei- und Dreikanal-Interface.