> > > > Test: Intel Core i7-980X Extreme Edition

Test: Intel Core i7-980X Extreme Edition

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 9: Benchmarks: TrueCrypt, iTunes, SuperPi und wPrime

TrueCrypt 6.2a

Als Verschlüsselungs-Benchmark haben wir dieses Mal TrueCrypt mit in den Benchmark-Parcours aufgenommen. Das Programm kann einzelne Dateien, Verzeichnisse oder ganze Datenträger mit unterschiedlichen Algorithmen verschlüsseln. Wir nutzen die integrierte Benchmark-Funktion mit einer Dateigröße von 100 MB. Die angegebenen Werte beziehen sich auf die Bandbreite pro Sekunde in MB/s.

ben-truecrypt

Der Schritt von Six-Core zu Quad-Core ist hier fast ebenso immens wie der Schritt von Dual- auf Quad-Core. Der Core i7-980X schießt hier aufgrund der zusätzlichen Kerne an die Spitze.


iTunes WAV-Komprimierung

Durch iPod und iPhone ist mittlerweile auf fast jedem Rechner iTunes zu finden. Allerdings ist das Programm nicht nur sinnvoll, wenn man die gekauften Songs von Apple verwalten will, auch als Datenbank für eigene CDs eignet sich das Programm. So lassen sich CDs einfach auf den Rechner ziehen und dort in mp3-Files oder das hauseigene ACC-Format umwandeln. Wir haben mit der iTunes-Version (8.2.1 für Windows 64bit) eine 720 MB große Datei in das mp3-Format komprimieren lassen.

ben-itunes

Sowohl der Core i7-870X wie auch der Core i7-975 kommen praktisch fast zeitgleich ins Ziel - da iTunes nicht von mehreren Kernen profitiert, sind beide fast gleichauf.

 

SuperPi

SuperPi ist bei unseren Overclockern sehr beliebt, das Tool läuft allerdings nur Single-Threaded ab, nutzt also nur einen Prozessorkern und kein Hyperthreading. In der Regel sind höhergetaktete Prozessoren schneller, auch die Speicherbandbreite hat einen gewissen Einfluß auf die Performance. Wir haben den 1M-Benchmarklauf durchgeführt, auch hier ist die Zeit in Sekunden angegeben, die niedrigeren Ergebnisse sind also die besseren.

ben-superpi1m

Auch hier liegt der Core i7-975 knapp vor dem Core i7-980X - wie auch schon beim Speichertest. Da die RAM-Performance einen kleinen Einfluss auf diesen Benchmark hat, ist dies zu verstehen. Eventuell schaltet auch der Turbo-Modus nicht ganz so oft auf die höchste Performancestufe.

 

wPrime 1024M

Dieser Benchmark ist sehr ähnlich zu SuperPi, allerdings werden hier Primzahlen berechnet. Statt eines Single-Core-Benchmarks handelt es sich bei wPrime auch um einen Multicore-Benchmark, da mehrere Threads in Anspruch genommen werden können. Hier haben mehrere Kerne und die Existenz von Hyperthreading also wieder einen größeren Einfluß auf die Performance.

ben-wprime

Klarer Sieger: Der Core i7-980X. Mit sechs Kernen und 12 Threads ist der Prozessor den anderen Modellen deutlich überlegen, da wPrime ihn voll auslastet.