> > > > AMD Athlon II X4 620 - Der Kleine einmal ganz groß

AMD Athlon II X4 620 - Der Kleine einmal ganz groß

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 9: AMD Athlon II X4 620 - Fazit

Der AMD Athlon II hat eine kleine Zielsetzung. Er deckt den Markt hinter dem Phenom ab und soll im günstigen Preissegment Marktanteile von den Intel-Prozessoren zurückgewinnen. Die Benchmarks machten aber auch deutlich, dass der Athlon II X4 620 keine Konkurrenz für die Core-i5-Prozessoren ist. Richtet sich der Phenom an High-End-Spieler, die auf AMD Prozessoren setzen, so empfiehlt sich der Athlon II X4 620 für den alltäglichen Gebrauch eines Hobby-Zockers, der Office-Anwendungen ebenso nutzen möchte wie die Möglichkeit einen aktuellen 3D-Titel zu spielen.

Großer Vorteil des AMD Athlon II X4 620 ist der Preis von 90 Euro. Zusammen mit einem günstigen Mainboard, 4 GB an Arbeitsspeicher und einer potenten Grafikkarte wie der Radeon HD 4890 lässt sich so für rund 400-500 Euro bereits ein sehr gutes AMD-System zusammenstellen.

Athlon_620_rs

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Weitere Pluspunkte für den AMD Athlon II sind der geringe Stromverbrauch sowie die Möglichkeit den L3-Cache freizuschalten, um so für 90 Euro in den Genuss eines "Phenoms" zu kommen, der sonst zwischen 50 und 60 Euro teurer ist. In wieweit diese Freischaltung auch zukünftig noch möglich sein wird, ist jedoch unklar.

Positive Aspekte des AMD Athlon II X4 620:

  • niedriger Preis
  • geringer Stromverbrauch
  • eventuell freischaltbarer L3-Cache

Negative Aspekte des AMD Athlon II X4 620:

  • mäßige Performance

Weitere Links: