> > > > Schenker Technologies XMG C405 mit GeForce GTX 965M im Test

Schenker Technologies XMG C405 mit GeForce GTX 965M im Test

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 3: Display, Fazit

 

Helles Display mit guter Technik

Gerade dann, wenn ein Notebook auch einen mobilen Touch hat, wird das Display immer wichtiger, schließlich wird der mobile Begleiter nicht nur in Umgebungen mit klar definierten Lichtverhältnissen zum Einsatz kommen. Vor diesem Hintergrund können wir beim XMG C405 allerdings Entwarnung geben, denn Schenker bzw. Gigabyte verbauen ein hochwertiges Panel, das auf die AHVA-Technik setzt, die qualitativ auf einem Level mit der IPS-Lösung liegt. Entsprechend werden unter anderem eine hohe Blickwinkelstabilität und eine gute Farbdarstellung geboten.

schenker c405 4
Schenker C405

Aber auch messtechnisch kann das matte 14-Zoll-Panel, das mit der FullHD-Auflösung daherkommt, überzeugen. Maximal werden 357 cd/m² geboten, während es durchschnittlich 323 cd/m² sind. Entsprechend kann unser Testkandidat auch in hellen Umgebungen einsetzt werden, erst bei direkter Sonneneinstrahlung geht dem Panel die Puste aus. Auch das Kontrastverhältnis liegt auf einem überzeugenden Niveau, denn es wird ein Wert von 943:1 geboten. Sehr gut gefallen kann die Farbneutralität, denn unsere Messungen bescheinigen dem AHVA-Display durchschnittlich 6.581 Kelvin, damit liegt man nahe am Optimum von 6.500 Kelvin - Weiß wird also wirklich als Weiß dargestellt.

bench display

 

Fazit

Schenker versucht mit seinem XMG C405 Core einen guten Kompromiss aus Alltagstauglichkeit und Gaming-Können zu finden, was recht gut gelingt. Am Ende kann aber auch Schenkers 14-Zöller nichts gegen die Physik ausrichten.

Rein äußerlich ähnelt das C405 dem Vorgänger stark, auf den ersten Blick ist es kaum möglich zu erkennen, dass das neue Modell auf dem Schreibtisch liegt. Das ist aber nichts Schlechtes, denn der genutzte Gigabyte-Barebone ist nicht nur optisch ansprechend, sondern auch angenehm schlank und leicht. Noch dazu können sowohl die Schnittstellen als auch die Tastatur überzeugen. Beim Touchpad müssen hingegen leichte Einschränkungen hinsichtlich der Maustasten akzeptiert werden. 

Wirklich beachtlich ist aber, welche Leistung in dem kleinen Gehäuse steckt. Dank der Kombination aus Intels erprobter Haswell-Plattform und der neuen Geforce GTX 965M bietet der 14-Zöller eine Performance, die so vor einigen Jahren in so kleinen Geräten undenkbar war. So können aktuelle Titel ohne Probleme in der FullHD-Auflösung gespielt werden. Da Schenker zudem eine flotte SSD einsetzt, gibt es auch bei der Systemleistung keine Probleme.

Kein Wunder ist es aber, dass es bei der Mischung aus leistungsstarker Hardware und kleinem Gehäuse wieder einmal zu Einschränkungen kommt. Das XMG C405 wird nicht nur sehr warm, sondern auch laut, so laut, dass beim Spielen auf jeden Fall ein Headset genutzt werden sollte. Zudem kann auch der Prozessor nicht die gesamte Zeit seine maximale Performance abrufen.

Schade ist es gerade mit Blick auf die kompakte Bauweise, dass die Akkulaufzeit nicht noch etwas länger ausfällt. Da Schenker im Inneren des C405 aber auf ULV-Komponenten verzichtet, ist es nicht verwunderlich, dass unser Testkandidat am Ende doch mehr ein Gaming-Notebook als ein ständiger Begleiter ist. Wer unterwegs allerdings auf die dedizierte GPU weitestgehend verzichten kann, wird mit ordentlichen Laufzeiten belohnt. Einen ganzen Tag kann der 14-Zöller dann zwar immer noch nicht überbrücken, für größere Ausflüge reicht es aber.

Abgerundet wird das weitestgehend gelungene Auftreten des C405 von einem hochwertigen AHVA-Display, das eine ansprechende maximale Helligkeit mit einer guten Farbwiedergabe und einem ordentlichen Kontrastumfang kombiniert.

Alles in allem ist das Schenker Technologies XMG C405 ein äußerst kompakter Kraftmeier, der allerdings im Last-Betrieb zu laut wird.

Positive Aspekte des Schenker Technologies XMG C405:

  • Hochwertiges Gehäuse
  • Klein und handlich
  • gemessen an der Größe hervorragende Leistung
  • gutes Display

Negative Aspekte es Schenker Technologies XMG C405:

  • hohe Temperatur und hohe Lautstärke
  • Touchpad nicht ideal