> > > > ASUS UX51VZ mit WQHD+-Display im Test

ASUS UX51VZ mit WQHD+-Display im Test

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 6: Fazit

Das Design des Gehäuses ist exzellent, keine Abstriche müssen auch bei der Verarbeitungsqualität akzeptiert werden, denn das UX51VZ wirkt wie aus dem Vollen geschnitzt. Mit einem Gewicht von rund 2,2 kg bleibt der 15-Zöller dabei angenehm, auch wenn Unwichtiges ausgelagert wurde. Anschlusstechnisch bietet ASUS den aktuell üblichen Standard, zugunsten einer flachen Bauweise wurden aber auch Kompromisse akzeptiert. Wie bereits beim ersten UX51VZ können die Eingabegeräte überzeugen. Die Tastatur lässt sich gut tippen, das Touchpad verrichtet zuverlässig seinen Dienst, ein Touch-Display gibt es hingegen noch nicht.

Leistungstechnisch kann das ASUS UX51VZ erneut überzeugen. Gegenüber der von uns getesteten FullHD-Version hat sich einzig der Prozessor geändert, der nun ein paar Megahertz mehr auf der Brust hat. Für Office-User ist die Leistung über jeden Zweifel erhaben, was zu einem großen Teil am extrem schnellen SSD-Setup liegt, das aber die Ausfallwahrscheinlichkeit exponentiell steigen lässt. Die GPU passt zum Einsatzgebiet, denn ernsthaft spielen wird mit dem UX51VZ wohl kaum jemand wollen.
Das Display löst mit 2880x1620 Bildpunkten auf und ist in natura eine Pracht. Die Darstellung ist gestochen scharf, einzelne Pixel sind kaum noch wahrnehmbar, Windows 8 ist aber noch nicht im großen Stile auf HiDPI-Lösungen optimiert. In den Messreihen erweist sich das Panel als rundum überzeugend.

Temperatur- und Lautstärke-Entwicklung fallen überzeugend aus. Die Akkulaufzeit liegt im guten Mittelfeld – das UX51VZ ist noch halbwegs mobil, gemessen am leichten Gehäuse dürfte es aber gerne etwas länger autark arbeiten.

Alles in allem ist das ASUS UX51VZ für Fans hochauflösender Displays im Windows-Lager die einzige Wahl, was aber nicht schlimm ist, denn uns konnte der 15-Zöller beinahe rundum überzeugen. Das Display ist eine wahre Pracht und steigert die Vorfreude auf die nächsten Monate ungemein, denn da erwarten uns noch einige Geräte mit ähnlichen Monitoren. Einen Technik-Award verdient sich das Gerät damit aber mehr als redlich. So stellt Windows 8 aktuell die größte Hürde für unsere Testkonfiguration dar – aber seit kurzem gibt es ja auch die Preview von Windows 8.1.

ta asus ux51 wqhd s

Positive Aspekte des ASUS UX51VZ:

  • hochauflösendes und sehr gutes Display
  • sehr hochwertiges Gehäuse
  • extrem schnelles SSD-RAID
  • leise im Betrieb

Negative Aspekte des ASUS UX51VZ:

  • Teuer
  • Hochauflösendes Display wird noch nicht immer unterstützt
 

Social Links

Seitenübersicht

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (5)

#1
customavatars/avatar20048_1.gif
Registriert seit: 27.02.2005

Kapitänleutnant
Beiträge: 1548
paar bilder wären vielleicht nicht schlecht gewesen ...
#2
customavatars/avatar183273_1.gif
Registriert seit: 01.12.2012
Rheinhessische Schweiz
Kapitänleutnant
Beiträge: 1971
Zitat wega;20938633
paar bilder wären vielleicht nicht schlecht gewesen ...


:hmm:
#3
customavatars/avatar1_1.gif
Registriert seit: 04.05.2001
Hannover
Chefredakteur
Beiträge: 30925
Seite 1:
Zitat
In unserem ersten Test des ASUS UX51VZ sind wir bereits ausführlich auf das Case des 15-Zöllers eingegangen, daher wollen wir an dieser Stelle nur einen kurzen Blick auf auf die Behausung der Luxus-Hardware werfen.
#4
customavatars/avatar7414_1.gif
Registriert seit: 07.10.2003
Franken
[online]-Redakteur
Beiträge: 9228
Zusätzlich einfach mal auf die Fotostrecke klicken - da gibts noch einige zusätzliche Bilder :)
#5
Registriert seit: 04.04.2008

Matrose
Beiträge: 14
Seite 2:

Zitat
Leider bietet ASUS aber auch keine Möglichkeit den RAID-Verband über das BIOS zu verändern.


Das geht sehr wohl. Ich habe das UX51VZ mit dem 1920x1080 Display und das RAID ist aufgebrochen in zwei einzelne SSD Laufwerke was schnell genug ist. Natürlich muss man Windows 8 neu installieren. Was nicht mehr geht ist aus einer solchen Konfiguration wieder ein RAID zu machen. Aber darauf verzichte ich gerne. Der Unterschied in der Geschwindigkeit zwischen zwei Einzel-SSD und RAID ist messbar aber so gut wie nicht fühlbar im täglichen Betrieb. Windows 8 ist trotzdem nach 5 Sekunden gestartet.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Lesertest zum Acer Predator 17 mit GeForce GTX 1070: Drei Tester gesucht

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/ACER_PREDATOR17

In Zusammenarbeit mit Acer starten wir heute für unsere Leser und Community-Mitglieder einen Lesertest der ganz besonderen Art. Besonders deswegen, weil mit dem Acer Predator 17 nicht nur ein äußerst hochpreisiges Produkt zum Testen zur Verfügung gestellt wird, sondern auch, weil wir dieses Mal... [mehr]

ASUS ROG Strix GL502V: Schnelles Gaming-Notebook ohne viel Schnickschnack im...

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/ASUS-ROG-STRIX-GL502V/ASUS_ROG_STRIX_GL502V

Zum Start der ersten mobilen Pascal-Grafikkarten zeigte sich ASUS auf der Gamescom im August noch sehr zögerlich und hatte gerade einmal ein einziges Gaming-Notebook mit NVIDIA GeForce GTX 1070 im Messegepäck. Mehrere Ableger wie beispielsweise das wassergekühlte ROG GX800 nahm man erst ein... [mehr]

Acer Predator 17 mit NVIDIA GeForce GTX 1070 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/ACER_PREDATOR17

Nachdem Acer gegen Ende des letzten Jahres seine ersten Gaming-Notebooks der Predator-Familie ankündigte und mit ihnen durchaus einen gelungenen Markteinstieg feiern konnte, hat man die Geräte inzwischen auf die neuen Pascal-Grafikkarten von NVIDIA umgestellt. Pünktlich zum deutschen Marktstart... [mehr]

Weniger Anschlüsse dafür Touch ID und Touch Bar: Apple stellt das neue...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/APPLE_MACPRO_13_TEASER_NEU

In den Anfangsjahren waren der Mac bzw. der Macintosh eines der wichtigsten Standbeine für Apple. In den letzten Jahren aber rückten iMac, MacBook und Co. zunehmend zugunsten des iPhones in den Hintergrund. Apples Update-Zyklus beim Mac ist deutlich länger und in den letzten Jahren mit Ausnahme... [mehr]

ASUS ZenBook 3 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/ASUS_ZENBOOK_3_TEASER_KLEIN

Schon mit dem ersten ZenBook orientierte ASUS sich unübersehbar an Apple. Fünf Jahre und einige Generationen später steht nun das ZenBook 3 bereit und erneut kommt das Vorbild aus Kalifornien. Allerdings will ASUS das MacBook nicht einfach nur kopieren, sondern in wichtigen Punkten... [mehr]

Das Microsoft Surface Book i7 wird leistungsstärker und ausdauernder (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/MICROSOFT-SURFACE-BOOK

Im Vorfeld schien es schon so, als würde Microsoft auf seinem heutigen Event das Surface Book ausklammern. Doch das Gegenteil war der Fall – es wird eine neue Variante des Convertibles geben. Sie hört auf den Namen Surface Book i7 und soll vor allem auf die Bedürfnisse der Nutzer eingehen.... [mehr]