> > > > Test: Gigabyte U2442T - Touch-14-Zöller mit GT 730M

Test: Gigabyte U2442T - Touch-14-Zöller mit GT 730M

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 3: Die Eingabegeräte

Gigabyte U2442

Gigabyte setzt auf eine Chiclet-Tastatur im klassischen 15x15 mm-Format, der Tastenabstand beläuft sich auf 4 mm. Entsprechend lässt sich die Tastatur recht gewohnt bedienen. Der Druckpunkt ist allerdings nicht allzu präzise und der Hub könnte für unseren Geschmack noch etwas größer sein. Darüber hinaus klappert die Tastatur gerade im mittleren Bereich etwas, was den gewünschten hochwertigen Eindruck nicht unbedingt unterstreicht. Positiv ist hingegen, dass es kaum Flexing gibt, sodass der Druckpunkt nicht im größeren Maße negativ beeinflusst wird. Das Tastaturlayout weiß zu gefallen, sodass die Umgewöhnung schnell vonstattengeht. Wieder einmal als sehr praktisch erweist sich die Hintergrundbeleuchtung der Tastatur.

Gigabyte U2442

Das Touchpad wird optisch passend in das Top-Case integriert und ist mit 96x52 mm nicht allzu üppig dimensioniert. Das liegt zum Teil aber daran, dass Gigabyte auf eine klassische Konstruktion setzt, also abgesetzte Tasten verbaut. Die Gleiteigenschaften des Pads sind ordentlich, der Druckpunkt der Maustasten hingegen etwas ungewohnt. Da Gigabyte eine durchgängige Taste verbaut, ändert sich der Druckpunkt von den Seiten zur Mitte hin recht schnell.