> > > > Alienware 14 im Vorab-Test

Alienware 14 im Vorab-Test

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 2: Ausstattung + Leistung

 

Aktuelle Technik

Dies zumindest verspricht das Papier. Im Testmuster, das der vorerst bestmöglichen Konfiguration entspricht, verrichten ein Intel Core i7-4900MQ sowie eine NVIDIA GeForce GTX 765M ihre Arbeit. Gepaart mit 16 GB Arbeitsspeicher sowie einer 512 GB fassenden SSD soll das Alienware 14 auch in fordernden Spielen für eine flüssige Darstellung sorgen. Im Detail verfügt die CPU über vier Kerne sowie Hyper-Threading und einen Nominaltakt von 2,8 GHz, der für einzelne Kerne – Turbo Boost sei Dank – auf bis zu 3,8 GHz angehoben werden kann. Die integrierte GPU vom Typ HD 4600 taktet zwischen 0,4 und 1,3 GHz und verfügt im Vergleich zu früheren Core-Lösungen über deutlich mehr Leistung.

alienware-14-07-500

Einem Gaming-Notebook entsprechend reicht diese aber nicht aus, weshalb die GTX 765M unterstützend zur Seite steht. 768 Shader-Einheiten, 2 GB GDDR5-Speicher sowie ein GPU-Takt von 850 MHz zeigen deutlich, dass die HD4600 eher für Office als für „Battlefield 3“ eingesetzt werden sollte. Diese Annahme wird durch einen Blick auf die Leistungswerte bestätigt. So werden in aktuellen, durchaus anspruchsvollen Titel auch bei hohen Detail- und Qualitätseinstellungen hohe Bildwiederholraten erreicht, für ein flüssiges Gaming-Erlebnis reicht es allerdings nicht immer; so konnten in „Metro 2033“ nur knapp 24 FPS ermittelt werden, in „Hitman: Absolution“ gut 31 FPS. Generell ist die Leistung für ein System dieser Größe aber durchaus überraschend, auch in synthetischen Tests konnten durchgängig hohe Ergebnisse erzielt werden.

 

 

Systemleistung:

Cinebench 11 - Multi-CPU
in Punkte
7-Zip
in MIPS
PC Mark 7
in Punkte
PC Mark 8 - Creative
in Punkte
PC Mark 8 - Home
in Punkte
HDD - Durchsatz
in MB/s
HDD - Zugriff
in ms
Speicherdurchsatz
in GB/s

 

Gaming-Leistung:

3D Mark 11
in Punkte
3D Mark - Fire Strike
in Punkte
3D Mark - Cloude Gate
in Punkte
3D Mark - Ice Storm
in Punkte
Unigine Heaven 3.0 - 1280x720 - 4x AF
in fps
Battlefield 3 - 16x AF
in fps
Metro 2033 - 4x MSAA - 4x AF
in fps
Bioshock Infinite - High
in fps
Hitman: Absolution - High
in fps

 

Social Links

Seitenübersicht

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (24)

#15
customavatars/avatar183273_1.gif
Registriert seit: 01.12.2012
Rheinhessische Schweiz
Kapitänleutnant
Beiträge: 1971
Zitat Schwarzmaler;20739547
@SkyL1nE

Natürlich kümmert sich Dell um den Stromverbrauch bei ihren Systemen, sogar ziemlich gut, was ein Unfug wieder. Es geht hier nicht um stromsparende Effizienz-Office-PCs, sondern um ein spieletaugliches Notebook. Und die Hauptkomponenten kommen in diesem Fall von nvidia und Intel und die brauchen halt den Strom, den sie eben brauchen, das hat nix mit "Geschmacksache" zu tun. Wenn ich Wert auf Stromverbrauch lege, kaufe ich mir keinen Gamer-Laptop, das muss mir klar sein, dass der viel verbrauch und nach ner Stunde schon nach dem Netzteil schreit.


Ich rede im Allgemeinen mein Lieber. Z. B. manche Monitore sind sparsame aber viele auch nicht.
#16
Registriert seit: 11.06.2013

Matrose
Beiträge: 3
Vorseriengerät hin oder her, ich dachte Haswell wäre so energieeffizient. Ich hab das m14x R2 und schaffe im Idle locker 6 Stunden. Dieses Trauerspiel hier nicht mal die Hälfte, da stimmt doch was nicht....
#17
customavatars/avatar130775_1.gif
Registriert seit: 06.03.2010
Stuttgart
Leutnant zur See
Beiträge: 1148
Zitat general dan;20739390
Gibt es das in Deutschland? Nein? Buhhhhh Razer.


Das Gehäuse der aktuellen Alienwares war verdammt robust und die Tastatur ist besser, und wenn man schon nen Gaming Notebook will sollte man die nicht ignorieren. Und Stromverbrauch? Also mein Alienware hält 8h wenn ich spiele, ich denk das schafft das Blade nicht.
#18
Registriert seit: 15.11.2012

Matrose
Beiträge: 6
Zitat rossi94;20742628
Das Gehäuse der aktuellen Alienwares war verdammt robust und die Tastatur ist besser, und wenn man schon nen Gaming Notebook will sollte man die nicht ignorieren. Und Stromverbrauch? Also mein Alienware hält 8h wenn ich spiele, ich denk das schafft das Blade nicht.


Nun mal nicht übertreiben!
Alienware baut nach wie vor die besten Gaming Laptops, da gibts überhaubt nix zum diskutieren.
Wer was anderes behauptet hatte noch nie die Ehre einen zu besitzen bzw. zu benutzen.
Hier stimmt einfach alles, Leistung, Verarbeitung, Design,.......
Der Spaß kostet aber in der Regel ein paar hundert Euronen mehr als bei der Konkurenz, wie gesagt, wenn man einen hat, weiß man warum das so ist.
Übrigends kommt bei einem Defekt des Gerätes innerhalb 24h ein Techniker zum reparieren.

mfg
#19
customavatars/avatar169486_1.gif
Registriert seit: 06.02.2012
München/Schwabing
Kapitänleutnant
Beiträge: 1606
Nen Freund von mir hatte mal nen 17" Alienware Laptop, der hat geklappert und geknarzt wenn man ihn nur angeschaut hat.
#20
Registriert seit: 15.11.2012

Matrose
Beiträge: 6
Zitat MiracleMan;20745232
Nen Freund von mir hatte mal nen 17" Alienware Laptop, der hat geklappert und geknarzt wenn man ihn nur angeschaut hat.


Hörensagen?
Eine gleichwertige Verarbeitung gibt es nur bei Apple.
#21
customavatars/avatar169486_1.gif
Registriert seit: 06.02.2012
München/Schwabing
Kapitänleutnant
Beiträge: 1606
Nein, ich hab mir das Teil selbst angeschaut.
Von Dell Typischer Verarbeitung war das Welten entfernt.
#22
Registriert seit: 15.11.2012

Matrose
Beiträge: 6
Unglaublich! :o
#23
customavatars/avatar130423_1.gif
Registriert seit: 28.02.2010
Lummerland
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1456
Haha ja das Razer Blade Slim und Pro sehen ganz gut und auch mehr oder weniger understatement mäßig aus nur,... kosten die auch 1800$ respektive 2200 irgendwas oder so. Der Vergleich hinkt genauso wie vor 3 Jahren der Vergeich m11x zu Sony Vaio Z das war auch genauso klein und besser und doppelt so teuer... kurz um nicht vergleichbar und selbes gilt für das Razer...

Man muss schon alle Fakten beachten und das Razer wird in € wohl kaum wesentlich weniger als in $ kosten...
#24
Registriert seit: 12.05.2012

Gefreiter
Beiträge: 41
@ Patrick.
Du schreibst der Lüfter sei sehr laut. Kannst du das konkretisieren? Ist er schon nervig laut? So schlimm wie beim Vorgänger?
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Lesertest zum Acer Predator 17 mit GeForce GTX 1070: Drei Tester gesucht

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/ACER_PREDATOR17

In Zusammenarbeit mit Acer starten wir heute für unsere Leser und Community-Mitglieder einen Lesertest der ganz besonderen Art. Besonders deswegen, weil mit dem Acer Predator 17 nicht nur ein äußerst hochpreisiges Produkt zum Testen zur Verfügung gestellt wird, sondern auch, weil wir dieses Mal... [mehr]

ASUS ROG Strix GL502V: Schnelles Gaming-Notebook ohne viel Schnickschnack im...

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/ASUS-ROG-STRIX-GL502V/ASUS_ROG_STRIX_GL502V

Zum Start der ersten mobilen Pascal-Grafikkarten zeigte sich ASUS auf der Gamescom im August noch sehr zögerlich und hatte gerade einmal ein einziges Gaming-Notebook mit NVIDIA GeForce GTX 1070 im Messegepäck. Mehrere Ableger wie beispielsweise das wassergekühlte ROG GX800 nahm man erst ein... [mehr]

Acer Predator 17 mit NVIDIA GeForce GTX 1070 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/ACER_PREDATOR17

Nachdem Acer gegen Ende des letzten Jahres seine ersten Gaming-Notebooks der Predator-Familie ankündigte und mit ihnen durchaus einen gelungenen Markteinstieg feiern konnte, hat man die Geräte inzwischen auf die neuen Pascal-Grafikkarten von NVIDIA umgestellt. Pünktlich zum deutschen Marktstart... [mehr]

Weniger Anschlüsse dafür Touch ID und Touch Bar: Apple stellt das neue...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/APPLE_MACPRO_13_TEASER_NEU

In den Anfangsjahren waren der Mac bzw. der Macintosh eines der wichtigsten Standbeine für Apple. In den letzten Jahren aber rückten iMac, MacBook und Co. zunehmend zugunsten des iPhones in den Hintergrund. Apples Update-Zyklus beim Mac ist deutlich länger und in den letzten Jahren mit Ausnahme... [mehr]

ASUS ZenBook 3 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/ASUS_ZENBOOK_3_TEASER_KLEIN

Schon mit dem ersten ZenBook orientierte ASUS sich unübersehbar an Apple. Fünf Jahre und einige Generationen später steht nun das ZenBook 3 bereit und erneut kommt das Vorbild aus Kalifornien. Allerdings will ASUS das MacBook nicht einfach nur kopieren, sondern in wichtigen Punkten... [mehr]

Das Microsoft Surface Book i7 wird leistungsstärker und ausdauernder (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/MICROSOFT-SURFACE-BOOK

Im Vorfeld schien es schon so, als würde Microsoft auf seinem heutigen Event das Surface Book ausklammern. Doch das Gegenteil war der Fall – es wird eine neue Variante des Convertibles geben. Sie hört auf den Namen Surface Book i7 und soll vor allem auf die Bedürfnisse der Nutzer eingehen.... [mehr]