> > > > Test: ASUS Vivobook S550CA - großes Touch-Ultrabook

Test: ASUS Vivobook S550CA - großes Touch-Ultrabook

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 8: Temperatur- und Lautstärke-Entwicklung

Temperatur-Entwicklung:

Temperatur Oberseite

Temperatur Unterseite

ASUS stattet das S550C mit einer dedizierten GPU aus, was sich in Kombination mit dem flachen Gehäuse unter Last doch bemerkbar macht. Während die Oberfläche im Bereich der Handballenauflage und der Tastatur noch im angenehmen Bereich bleibt, erwärmt sich die Unterseite doch recht stark. Grenzwertige Bereiche werden zwar nie erreicht, sodass für die Hardware keine Gefahr besteht, die Oberschenkel werden allerdings recht schnell warm, wenn das Ultrabook darauf abgestellt wird. Dies ist aber wirklich nur unter extremster Volllast (Prime95+Furmark) der Fall und tritt im normalen Anwendungsszenario nicht auf.

Lautstärke-Entwicklung:

Lautstärke Idle

Lautstärke Load

Im Leerlauf arbeitet das S550C weitestgehend lautlos, unter Last bekommt der Lüfter dann aber doch etwas mehr zu tun. Er arbeitet dabei aber immer in einem noch akzeptablen Bereich, sodass ASUS‘ Ultrabook zwar auf sich aufmerksam macht, aber nie störend laut wird.