> > > > Test: Dell Inspiron 15R-5521 - Preisattraktiv mit Radeon HD 8730M

Test: Dell Inspiron 15R-5521 - Preisattraktiv mit Radeon HD 8730M

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 5: Die Ausstattung

Bei Dells Inspiron 15R handelt es sich um ein waschechtes Mainstream-Gerät, eine allzu extreme Hardware-Ausstattung ist also nicht zu erwarten. Dennoch hat unser Testkandidat etwas Besonderes zu bieten, denn Dell setzt trotz der normalen Dimensionierung des Gehäuses auf eine ULV-CPU mit 17 Watt, wie wir sie von den Ultrabooks kennen. Leistungstechnisch ist diese Entscheidung für den Normalanwender nicht weiter von Bedeutung, denn auch dass Ultrabooks für normale Office-Anwendungen mehr als genügend Leistung zur Verfügung stellen, das ist allgemein bekannt. Dank der niedrigen TDP dürften lange Laufzeiten garantiert sein, was in der Praxis einen deutlich größeren positiven Effekt hervorrufen dürfte.

Dell Inspiron 15R

Das Herzstück unseres heutigen Testkandidaten ist Intels aktueller Core i5-3317U, der natürlich wie alle Ivy-Bridge-Prozessoren im 22-nm-Verfahren hergestellt wird. Der Grundtakt liegt bei 1,7 GHz und kann im Turbo-Betrieb kurzzeitig auf bis zu 2,5 GHz gesteigert werden. Wie in der i5-Reihe üblich, verfügt die 2-Kern-CPU über Intels Hyper-Threading-Technik, sodass vier logische Aufgaben zeitgleich abgearbeitet werden können. Der L3-Cache beläuft sich auf 3 MB, ist also etwas kleiner als bei den großen i7-Geschwistern. Im TDP-Bereich ist Intel seiner bisherigen Stufen-Einteilung treu geblieben und klassifiziert den i5-3317U mit 17 Watt. Im Vergleich mit den Vorgängern wird also eine höhere Leistung bei einem ähnlichen Stromverbrauch geboten.

Noch wichtiger für das Ultrabook-Segment ist aber die Tatsache, dass Intel mit der Ivy-Bridge-Generation eine neue integrierte Grafik in Form der Intel HD4000 vorgestellt hat. Die stellt eine höhere Leistung als noch das Vorgängermodell HD3000 zur Verfügung und rutscht damit immer näher an schwache dedizierte Grafikeinheiten heran. Im Intel Core i5-3317U arbeitet die integrierte Grafikeinheit mit 350 MHz und kann im Turbo-Modus auch mit 1050 MHz laufen.

Allerdings belässt es Dell nicht einfach bei der Intel-Grafik, sondern integriert darüber hinaus eine dedizierte Grafikeinheit, eine AMD Radeon HD 8730M, also bereits ein Modell der aktuellsten Generation. Gefertigt wird die GPU im 28-nm-Verfahren und basiert natürlich auf dem Graphics Core Next-Konzept. Die 8730M besitzt 384 Shadereinheiten und arbeitet mit einem Kerntakt von 650 MHz. Wie es aktuell immer üblicher wird, gibt es bei ATIs aktueller Mobilgrafikkarten-Generation einen Turbo-Modus, sodass kurzfristig zusätzliche 50 MHz möglich sind. Der Grafikspeicher beläuft sich auf 2 GB und basiert auf der DDR3-Technik. Der Takt beläuft sich auf 1000 MHz, angebunden ist der RAM über ein 128 Bit breites Interface. Natürlich gibt es auch bei der 8730M diverse Stromsparmechanismen. Neben der bekannten Enduro-Technologie, die ein Umschalten zwischen den verschiedenen Grafiklösungen ermöglicht, gibt es auch weitere Stromspartechniken. So kann AMDs Grafikchip direkt Strom sparen, denn einzelne Bereiche des Chips können deaktiviert werden.

In weiteren Bereichen bietet das Inspiron 15R eine solide Ausstattung, die zeigt, dass auch in der Sub-600-Euro-Klasse aktuell nicht mehr allzu viele Einschränkungen in Kauf genommen werden müssen. Der Arbeitsspeicher fasst 8 GB und ist damit normal dimensioniert. Mehr Volumen findet man auch in der High-End-Klasse bei nur wenigen Geräten. Auch die gewählte Lösung für den Massenspeicher kann durchwegs überzeugen. Dass es zum aufgerufenen Preis noch keine SSD geben kann, das sollte niemanden wirklich überraschen. Dafür ist die eingesetzte HDD aber großzügig dimensioniert und bringt es auf 1000 GB, sodass auch große Datensammlungen ohne Probleme untergebracht werden können. Abgerundet wird die Ausstattung von einem Multiformat-DVD-Brenner.
Für den aufgerufenen Preis bietet Dell also eine angenehm runde Ausstattung, die ganz auf Normalanwender ausgerichtet ist, die keine Leistung im Überfluss brauchen und bestenfalls zur Klasse der Casual Gamer zählen.

Dell Inspiron 15R
Hardware 
Prozessor: Intel Core i5-3317U
Prozessor - Kerne: 4
Prozessor - Grundtakt: 1,7 GHz
Prozessor - Turbotakt: 2,5 GHz
Prozessor - Fertigung 22 nm
Prozessor - Cache 3 MB
Arbeitsspeicher 8 GB - DDR3
Grafikkarte AMD Radeon HD 8730M
Grafikkarte - Grafikspeicher 2 GB
Festplatte

1x 1000 GB

Festplatte - Geschwindigkeit

5400 rpm

Optisches Laufwerk DVD-Brenner
Monitor 
Display - Technik: TN
Display - Diagonale: 15,6 Zoll
Display - Auflösung: 1366x768
Display - 3D-fähig: nein
Display - Glare-Type: ja
Display - LED: ja
Display - Touch: nein
Eingabegeräte 
Tastatur - Tastengröße: 15 x 15 mm
Tastatur - Tastenabstand: 4 mm
Tastatur - Anzahl der Tasten: 102
Tastatur - Numblock: ja
Touchpad - Multitouch: ja
Trackstick: nein
Tablet-PC: nein
Anschlüsse 
HDMI: 1
DVI: -
Thunderbolt: -
VGA: -
USB 2.0: 2
USB 3.0 2
Firewire -
eSATA: -
Audio: Kombobuchse
Gehäuse 
Akku: 64 Wh
Material: Kunststoff + Aluminium
Abmessungen: 376 x 259 x 25,3 mm
Gewicht 2,3 kg
Preis und Garantie 
Preis: ca. 550 Euro
Garantie: 24 Monate