> > > > Test: ASUS UX51VZ - IPS-Display trifft SSD-RAID

Test: ASUS UX51VZ - IPS-Display trifft SSD-RAID

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 4: Die Connectivity

 

Gerade Ultrabooks haben oft mit einem eingeschränkten Anschlussportfolio zu kämpfen. Da bleibt zu hoffen, dass ASUS den zusätzlichen Platz des größeren Gehäuses nutzt, denn im 15-Zoll-Segment sind deutlich mehr Buchsen üblich als noch bei den kleineren Geräten, schließlich ist gerade ein leistungsstarkes Gerät dieser Größenklasse – zu denen das UX51VZ ohne Frage gehört – ein würdiger Ersatz für ein stationäres System.

ASUS UX51VZ

Dass ASUS seinem größten Zenbook eine passable Anschluss-Ausstattung spendiert hat, zeigt ein Blick auf die linke Seite des Gehäuses. Dort gibt es zur Bildausgabe einen HDMI-Ausgang. Direkt davor sitzen zwei USB-Schnittstellen, die beide im 3.0-Standard ausgeführt wurden. Dass das UX51 eben doch etwas höher ist als seine kleinen Geschwister, zeigt sich daran, dass ein RJ45-Port integriert werden konnte, während bei den Ultrabooks auf USB-Adapter zurückgegriffen werden muss. Für eine vollwertige Netzwerkschnittstelle hat der Platz aber dennoch nicht gereicht, denn ASUS integriert eine klappbare Version. Auf die Geschwindigkeit wirkt sich das zwar nicht aus, da Gigabit-LAN geboten wird, es passiert bei dieser Bauform aber recht gern, dass sich das Kabel beim Abziehen verhakt.

ASUS UX51VZ

Das aktuell gewohnte Bild zeigt die Rückseite: Da auch beim 15-Zoll-Zenbook das Display hinter das Gehäuse klappt, ist dort kein weiterer Platz für Buchsen vorhanden.

ASUS UX51VZ

Auf der rechten Seite wird das USB-Portfolio durch einen dritten USB-3.0-Port abgerundet. Auch ein zweiter Monitor-Anschluss ist hier vorhanden. Dabei ist es ASUS leider nicht gelungen, einen vollwertigen VGA-Port zu integrieren, sodass zum Adapter gegriffen werden muss.  Weiterhin gibt es auf dieser Seite einen SD-Card-Reader, einen Kombo-Klinken-Ausgang sowie den Anschluss für den externen Subwoofer.

 

 

Social Links

Seitenübersicht

Kommentare (14)

#5
customavatars/avatar85369_1.gif
Registriert seit: 19.02.2008

Bootsmann
Beiträge: 733
An welchen Hersteller mich das Design wohl erinnert ...
#6
Registriert seit: 13.09.2009
Nordwalde
Hauptgefreiter
Beiträge: 159
Was mich interessiert ... kann man bei dem externen Laufwerk das eigentliche Laufwerk auch gegen ein blue Ray Laufwerk tauschen ?

Ansonsten ist es ein top Produkt und wird wohl mein u500-10e ersetzen ;)

//edit sieht grad das Bild vom Laufwerk ... scheint denke ich wohl zu gehen mit dem Tausch .... wenn nicht im Gehäuse geklebt ist xD
#7
Registriert seit: 28.10.2004

Flottillenadmiral
Beiträge: 5067
vom Preis mal abgesehen absolut sensationell.

Zwei Dinge hätten mich allerdings interessiert:

1. gibt es auch eine Konfiguration mit nur 1x SSD und 1x HDD? Oder könnte man das bei dem Modell selber wechseln?

2. wie sieht es mit der Win7 Kompatibilität aus? Laufen wird es sicherlich, aber auch richtig rund inkl aller mehr oder weniger sinnvollen Asus Gadgets?
#8
customavatars/avatar99136_1.gif
Registriert seit: 21.09.2008

Hauptgefreiter
Beiträge: 245
Nein, es gibt nur diese eine Konfiguration mit 2 SSDs im Raid. Dazu noch in einem speziellen Formfakor. Windows 7, wie du sagst, laufen wird es mit Sicherheit, auch rund wenn man ein wenig Hand anlegt. Aber, wegen der fehlenden Aufrüstmöglichkeit bezüglich HDD ein No Go für mich, obwohl mir das Teil gut gefällt.
#9
Registriert seit: 18.01.2006
Salzburg
Kapitän zur See
Beiträge: 3773
Mich würde interessieren, ob man die SSDs im RAID laufen lassen [U]muss[/U]... Mir wäre es lieber, beide einzeln zu nutzen als im RAID Verband - wer braucht schon so einen Durchsatz am Notebook??
#10
customavatars/avatar99136_1.gif
Registriert seit: 21.09.2008

Hauptgefreiter
Beiträge: 245
Ja, Raid ist nicht ausschaltbar. Ich sage dir, ich hätte es hier liegen wenn diese blöden Handicaps nicht wären. Genau die Festplatten, auch Spezialteile die du nicht mit Standard Teilen ersetzen oder ergänzen kannst. RAM, ist auch nicht aufrüstbar.
Schön ist das Teil, aber.......
#11
Registriert seit: 18.01.2006
Salzburg
Kapitän zur See
Beiträge: 3773
Totaler Müll... Wozu macht man das? Wer bitte braucht diese durchsatzraten des raid? Mehr kapatität wäre viel sinnvoller. Zwar kein wunder, das apple die preise senkt angesichts starker konkurenz...aber leider gibts offensichtlich kein wirklich perfektes produkt mehr am markt.....

Gesendet von meinem GT-I9100 mit der Hardwareluxx App
#12
Registriert seit: 28.10.2004

Flottillenadmiral
Beiträge: 5067
was ich gelesen habe, ist Raid im Bios deaktivierbar. Schön wäre natürlich, wenn man eine SSD mit wenigen Handgriffen gegen eine große HDD austauschen könnte.
#13
Registriert seit: 18.01.2006
Salzburg
Kapitän zur See
Beiträge: 3773
Sicherlich - wobei 512GB an SSD dann für mich ausreichen würde. Den Rest kann man ja dann mit einer externen hdd abdecken.

Wo hast du das gelesen? BZW. wäre es fein, wenn die HWLuxx Redaktion das mal am testmodell erroieren könnte....Ist ja kein zu vernachlässigendes Feature....

Gesendet von meinem GT-I9100 mit der Hardwareluxx App
#14
Registriert seit: 28.06.2013

Matrose
Beiträge: 1
Ein weiterer - gewaltiger - Minuspunkt: Das Gehäuse ist nicht nur verschraubt, sondern auch verklebt!

Ich wollte kürzlich an die Festplatte ran (hatte versucht Windows 8.1 zu installieren. Das ging so sehr daneben, dass ich keinen Zugriff mehr auf den Rechner hatte und auch nicht neu installieren konnte (mit DOS ist ja seit UEFI nix mehr)). Hab mir extra einen Torx T5 Schraubenzieher gekauft.
Alls ich dann aber die Bodenplatte abnehmen wollte, stellte ich fest, dass sie an der ganzen Längsseite (auf Seite des Bildschirms) angeklebt ist. Beim vergeblichen Versuch, sie zu lösen, habe ich mir die Bodenplatte leider etwas verbogen, so dass jetzt unten eine hässliche 3mm-Fuge klafft.
Bin gerade sehr wütend auf Asus. Wie kann man soetwas verkleben?!?
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Lesertest zum Acer Predator 17 mit GeForce GTX 1070: Drei Tester gesucht

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/ACER_PREDATOR17

In Zusammenarbeit mit Acer starten wir heute für unsere Leser und Community-Mitglieder einen Lesertest der ganz besonderen Art. Besonders deswegen, weil mit dem Acer Predator 17 nicht nur ein äußerst hochpreisiges Produkt zum Testen zur Verfügung gestellt wird, sondern auch, weil wir dieses Mal... [mehr]

ASUS ROG Strix GL502V: Schnelles Gaming-Notebook ohne viel Schnickschnack im...

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/ASUS-ROG-STRIX-GL502V/ASUS_ROG_STRIX_GL502V

Zum Start der ersten mobilen Pascal-Grafikkarten zeigte sich ASUS auf der Gamescom im August noch sehr zögerlich und hatte gerade einmal ein einziges Gaming-Notebook mit NVIDIA GeForce GTX 1070 im Messegepäck. Mehrere Ableger wie beispielsweise das wassergekühlte ROG GX800 nahm man erst ein... [mehr]

Acer Predator 17 mit NVIDIA GeForce GTX 1070 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/ACER_PREDATOR17

Nachdem Acer gegen Ende des letzten Jahres seine ersten Gaming-Notebooks der Predator-Familie ankündigte und mit ihnen durchaus einen gelungenen Markteinstieg feiern konnte, hat man die Geräte inzwischen auf die neuen Pascal-Grafikkarten von NVIDIA umgestellt. Pünktlich zum deutschen Marktstart... [mehr]

Weniger Anschlüsse dafür Touch ID und Touch Bar: Apple stellt das neue...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/APPLE_MACPRO_13_TEASER_NEU

In den Anfangsjahren waren der Mac bzw. der Macintosh eines der wichtigsten Standbeine für Apple. In den letzten Jahren aber rückten iMac, MacBook und Co. zunehmend zugunsten des iPhones in den Hintergrund. Apples Update-Zyklus beim Mac ist deutlich länger und in den letzten Jahren mit Ausnahme... [mehr]

ASUS ZenBook 3 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/ASUS_ZENBOOK_3_TEASER_KLEIN

Schon mit dem ersten ZenBook orientierte ASUS sich unübersehbar an Apple. Fünf Jahre und einige Generationen später steht nun das ZenBook 3 bereit und erneut kommt das Vorbild aus Kalifornien. Allerdings will ASUS das MacBook nicht einfach nur kopieren, sondern in wichtigen Punkten... [mehr]

Das Microsoft Surface Book i7 wird leistungsstärker und ausdauernder (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/MICROSOFT-SURFACE-BOOK

Im Vorfeld schien es schon so, als würde Microsoft auf seinem heutigen Event das Surface Book ausklammern. Doch das Gegenteil war der Fall – es wird eine neue Variante des Convertibles geben. Sie hört auf den Namen Surface Book i7 und soll vor allem auf die Bedürfnisse der Nutzer eingehen.... [mehr]