> > > > Test: MSI GX60 - Günstiger Gamer mit Radeon HD 7970M

Test: MSI GX60 - Günstiger Gamer mit Radeon HD 7970M

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 6: Die Systemleistung

 

Das MSI GX60 ist das erste Notebook in unseren Tests, das auf einem A10-4600M aufbaut – entsprechend gespannt sind wir auf die Leistung in unseren ersten Systemtests. In unseren Benchmarks lassen wir das GX60 exemplarisch gegen das Schenker Notebooks A722 (zum Test) antreten, das beinahe gleich teuer ist und gegen das rund 200 Euro teurere Medion X7817 (zum Test).

Cinebench 11

7-Zip

Es zeigt sich, dass die CPU-Leistung noch immer eine Intel-Domäne ist. Die beiden Konkurrenten setzen klar die Zeichen und verweisen AMDs A10-4600M auf die Plätze. Wer vornehmlich Office-Arbeiten erledigt und dabei auf wenig anspruchsvolle Programme zurückgreift, der wird keinen großen Unterschied merken. Dann, wenn es etwas komplexer wird, sind die Unterschiede aber schnell bemerkbar.

HDD Durchsatz

HDD Zugriff

Speicherdurchsatz

Kein Wunder ist das beispielsweise auch dann, wenn man einen Blick auf den Speicherdurchsatz wirft. Das GX60 fällt auch hier merklich ab. Auch im Bereich des Massenspeichers fällt unser heutiger Testkandidat hinter die ähnlich teure Konkurrenz zurück. Der Grund ist einfach: Einzig MSI verzichtet auf eine SSD.

PC Mark 7

Die bisherigen Ergebnisse schlagen sich natürlich auch im PC-Mark nieder. Trotz äußerst potenter Grafik verliert das GX60 hier merklich an Boden. Das wird natürlich zu einem nicht unerheblichen Teil auch vom Fehlen einer SSD beeinflusst, die vom PC Mark bekanntlich recht hoch gewichtet werden.