> > > > Test: MSI GX60 - Günstiger Gamer mit Radeon HD 7970M

Test: MSI GX60 - Günstiger Gamer mit Radeon HD 7970M

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 5: Die Ausstattung

 

Wie eingangs bereits erwähnt, hat sich MSI für eine recht interessante Zusammenstellung entschieden, damit eine maximale Gaming-Leistung mit einem möglichst niedrigen Preis einhergehen kann. Da die CPU in der Regel ohnehin nicht das Nadelöhr im Bereich der Gaming-Performance darstellt, hat man sich bei MSI dazu entschlossen, keine Intel Plattform zu nutzen, sondern vollends auf den Baukasten aus dem Hause AMD zu vertrauen.

Als CPU kommt AMDs mobiler Top-4-Kerner der Trinity-Generation zum Einsatz, der AMD A10-4600M. Die APU (so die Bezeichnung von AMD) besteht aus zwei Modulen und kann entsprechend vier Integer-Kerne ins Feld führen. Der Basis-Takt der Kerne liegt bei 2,3 GHz, maximal sind aber kurzzeitig bis zu 3,2 GHz machbar. Der L2-Cache von AMDs aktueller 4-Kern-CPU beläuft sich auf 4 MB. Gefertigt wird die APU im 32-nm-Verfahren. Die TDP liegt aber dennoch bei nur 35 Watt – da verbrauchen die meisten von Intels aktuellen 4-Kernern trotz 22-nm-Fertigung mehr.

Natürlich darf auch eine integrierte Grafikeinheit nicht fehlen. Die AMD Radeon HD 7660G stellt aktuell das Top-Modell der integrierten GPUs dar. Die DX11-Einheit verfügt über 384 Shadereinheiten. Der Takt der ebenfalls im 32-nm-Verfahren hergestellten Grafikeinheit kann zwischen 497 und 686 MHz variieren.

Dank diesen Vorgaben wird Intels HD4000 merklich überholt. Im Gegenzug spielt aber gerade bei unserem Testkandidaten die Gaming-Performance ohne Frage nur eine untergeordnete Rolle, schließlich gibt es auch noch eine dedizierte Grafiklösung – und die hat es in sich.

Für Gamer wesentlich wichtiger als die verbaute CPU ist aber natürlich der genutzte Grafikprozessor. Es kommt AMDs aktuelle Top-GPU in Form der AMD Radeon HD 7970M zum Einsatz, die besser unter dem Codenamen Wimbledon XT bekannt ist. AMDs aktuelle Speerspitze kann 1280 Shader-Einheiten vorweisen. Der Kern- sowie der Shadertakt liegen bei 850 MHz. Der 2 GB fassende GDDR5-Grafikspeicher wird mit 1200 MHz befeuert und über ein 256 Bit breites Interface angebunden.

Die TDP der im 28-nm-Verfahren gefertigten GPU beträgt 100 Watt, die Wimbledon XT wird also nur in größeren Notebooks zum Einsatz kommen können, die eine ausreichend dimensionierte Kühlung ermöglichen. AMDs Radeon HD 7970M unterstützt das automatische Umschalten zwischen der integrierten Intel-Grafik und der dedizierten GPU. Enduro, wie die Technik bei AMD heißt, gefällt uns aber nicht ganz so gut wie NVIDIAs Optimus, da hier mehr Nacharbeit seitens des Nutzers nötig ist.
Angeschlossen werden können an die GPU übrigens bis zu 6 Displays, die über Eyefinity gekoppelt werden können.

Kein Wunder ist es mit Blick auf die GPU, dass an anderer Stelle auch gespart werden musste. So verzichtet MSI auf die immer beliebter werdenden SSDs und setzt dafür auf eine HDD mit 750 GB. Das zehrt zwar merklich an der gefühlten Reaktionsschnelligkeit des Systems, schont den Geldbeutel aber in einem noch größeren Umfang. Das zur Verfügung stehende Volumen reicht dabei auch aus, um ordentlich dimensionierte Mediensammlungen unterzubekommen. Die Platter der verbauten HDD werkeln mit 7200 rpm, es kann also zumindest auf eine etwas höhere Leistung gehofft werden.  Der Arbeitsspeicher ist mit 8 GB normal dimensioniert – mehr Volumen war aufgrund der Preisorientierung nicht zu erwarten. Im Gegenzug sind aber auch keine Einschränkungen zu erwarten, denn der Arbeitsspeicher stellt gerade bei Games nur selten eine Einschränkung dar. Das eingesetzte optische Laufwerk kann Blu-rays wiedergeben und DVDs aller Arten beschreiben.

MSI GX60
Hardware 
Prozessor: AMD A10-4600M
Prozessor - Grundtakt: 2,3 GHz
Prozessor - Turbotakt: 3,2 GHz
Prozessor - Fertigung 32 nm
Prozessor - Cache 4 MB
Arbeitsspeicher 8 GB - DDR3
Grafikkarte AMD Radeon HD 7970M
Grafikkarte - Grafikspeicher 2 GB
Festplatte

1x 750 GB

Festplatte - Geschwindigkeit 7200 rpm
Optisches Laufwerk Blu-ray
Monitor 
Display - Diagonale: 15,6 Zoll
Display - Auflösung: 1920 x 1080
Display - 3D-fähig: nein
Display - Glare-Type: nein
Display - LED: ja
Eingabegeräte 
Tastatur - Tastengröße: 15 x 15 mm
Tastatur - Tastenabstand: 4 mm
Tastatur - Anzahl der Tasten: 103
Tastatur - Numblock: ja
Touchpad - Maße: 85 x 45 mm
Touchpad - Multitouch: ja
Trackstick: nein
Tablet-PC: nein
Anschlüsse 
HDMI: 1
DVI: -
DisplayPort: 1
VGA: 1
USB 2.0: 1
USB 3.0 3
Firewire -
eSATA: -
Audio: Line-Out / Line-in / Mic / Digital
Gehäuse 
Akku: 87 Wh
Material: Kunststoff
Abmessungen: 419 x 286 x 49,7
Gewicht: 3,5 kg
Preis und Garantie 
Preis: 1199 Euro
Garantie: 24 Monate