> > > > Test: Acer Aspire V3-771G - Preisattraktives Multimedia-Gerät

Test: Acer Aspire V3-771G - Preisattraktives Multimedia-Gerät

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 6: Die Systemleistung

 

Auf den ersten Blick kann das V3-771G mit einer runden Ausstattung aufwarten, die recht leistungsstark für den gebotenen Preis auszufallen scheint – ob dem so ist, wird sich nun zeigen.

Cinebench 11

7-Zip

Acer setzt auf eine Dial-Core-CPU – entsprechend ist es kein Wunder, dass das Aspire V3-771 in der uns vorliegenden Ausstattungsvariante hinter ein Quadcore-Notebook zurückfällt. Davon sollten sich Interessenten aber nicht abschrecken lassen. Der Unterschied fällt in der Praxis bei weitem nicht so deutlich spürbar aus, wie es die synthetischen Benchmarks vermuten lassen. Der verbaute Intel Core i5-3210M bietet mehr als genug Power und wird sich höchstwahrscheinlich die meiste Zeit ohnehin nur langweilen.

HDD Durchsatz

HDD Zugriff

Speicherdurchsatz

Der Speicherdurchsatz fällt entsprechend ebenfalls etwas niedriger aus als bei den Vierkern-Geschwistern – in der Praxis stört aber auch das nicht wirklich. Die verbaute HDD liegt auf dem normalen Leistungsniveau für ein Gerät mit 5400 rpm.

PC Mark 7

Im PC Mark liefert unser Testkandidat eine überzeugende Leistung ab, es zeigt sich aber auch, dass Acers Multimedia-Notebook nicht unbedingt ein Sprinter ist. Allerdings sollte hier erwähnt werden, dass das aktuelle PC Mark die Leistung einer SSD sehr hoch bewertet.