> > > > Test: Acer Aspire V3-771G - Preisattraktives Multimedia-Gerät

Test: Acer Aspire V3-771G - Preisattraktives Multimedia-Gerät

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 2: Das Gehäuse

Das Acer Aspire V3-771G kommt mit einem 17-Zoll-Gehäuse daher, ist also ein Gerät, das aller Wahrscheinlichkeit vornehmlich auf dem heimischen Schreibtisch zum Einsatz kommen wird.

Acer Aspire V3-771

Acer setzt bei der Gestaltung seiner V3-Serie auf einen Klassiker – bereits im geschlossenen Zustand dominiert schwarzer Piano-Lack das Geschehen. Das sieht ohne Frage ausgesprochen schick aus, hat aber den Nachteil, dass Fingerabdrücke recht deutlich dargestellt werden oder bei einem regelmäßigen mobilen Einsatz Kratzer auf der Oberfläche vorprogrammiert sind. Gemessen an der Ausrichtung des V3-771G sollte das aber für nur wenige Probleme im Alltag sorgen.

Acer Aspire V3-771

Wird der hoch glänzende Deckel geöffnet, ändert sich der optische Eindruck – zumindest teilweise. Acer setzt gerade bei der zum Anfassen prädestinierten Handballenauflage auf das schwarze Hochglanzfinish, was wenig nachvollziehbar ist – regelmäßiges Nachwischen steht damit auf der Tagesordnung. Die mattschwarze Tastatur ist hingegen in einem matten silbernen Kunststoffbereich integriert. Das schafft nicht nur einen optisch ansprechenden Kontrast, sondern erweist sich auch als deutlich pflegeleichter. Beim Display-Rahmen orientiert sich Acer am aktuellen Standard und fasst das Display mit einem schwarzen Glossy-Kunststoff ein.

Acer Aspire V3-771

Das Aspire V3-771G fällt mit einem Gewicht von rund 3,2 kg noch recht leicht für einen 17-Zöller aus. Dennoch stellt sich natürlich die Frage, ob man ein 17-Zoll-Notebook mit einem 415 x 275 x 35 mm großen Gehäuse häufiger umherschleppen möchte. Die Materialgüte des eingesetzten Kunststoffs kann überzeugen und liegt auf einem hohen Niveau. Auch die Verarbeitungsqualität kann sich sehen lassen, einzig am Übergang zwischen Gehäuse und Top-Case kommt es hin und wieder zu einer recht scharfen Kante.