> > > > Test: Schenker Notebooks XMG P722 - GTX 680M im SLI *Update*

Test: Schenker Notebooks XMG P722 - GTX 680M im SLI *Update*

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 16: Das Display

 

Subjektive Bewertung + iColor Display

In der letzten Zeit haben wir immer häufiger Non-Glare-Displays vorgefunden, was eine rundum zu begrüßende Entwicklung ist. Auch Schenker stattet den Großteil seiner Geräte in der Zwischenzeit standardmäßig mit einem Non-Glare-Panel aus – das XMG P722 gehört in unserer Konfiguration allerdings nicht dazu. Wer matte Displays bevorzugt hat aber Glück, denn das P722 kann ohne Aufpreis auch mit einem matten FullHD-Panel ausgestattet werden.

Schenker Notebooks XMG P722

So versteckt sich das 17,3 Zoll durchmessende FullHD-Panel (1920 x 1080 Dots) hinter einer Glare-Oberfläche. Da das XMG P722 aber wohl in den meisten Fällen nur in den eigenen vier Wänden zum Einsatz kommt, soll uns das nicht wirklich stören. Da das Panel zudem mit einer angenehm hohen Leuchtkraft und einem satten Kontrast daherkommt, entstehen so im täglichen Leben kaum Einschränkungen und auch eine Aufstellung in Fensternähe ist ohne allzu große Probleme möglich. Dass die Kombination aus FullHD-Panel und der Diagonale von 17,3 Zoll darüber hinaus auf der ganzen Linie überzeugen kann, das haben wir schon bei zahlreichen Geräten gesehen.

Ausleuchtung

Ausleuchtung

Die Farben des Panels wirken angenehm poppig und sehr lebendig, was zu einem nicht unerheblichen Anteil natürlich der Glare-Oberfläche geschuldet ist. Ab Werk kommt das Panel mit rund 7200 Kelvin, ist also deutlich bläulicher abgestimmt, als die fotoneutralen 6500 Kelvin des Adobe-RGB-Farbraums. Fotofans werden also nachregeln müssen, während gerade die etwas bläulichere Abstimmung in der Regel als gefälliger angesehen wird.
Auf dem normalen TN-Niveau bewegen sich die Blickwinkel. Während die Farben bei horizontalen Veränderungen recht stabil bleiben, sind vertikal deutlich schneller Verfälschungen festzustellen. Das ist für den Praxiseinsatz allerdings nicht ganz so wichtig.

Messergebnisse:

Ausleuchtung

 

Ausleuchtung

Maximale Helligkeit

Kontrastwert

Das von Schenker Notebooks verbaute Panel besitzt eine angenehm hohe Leuchtkraft von 360 cd/m², sodass der Großteil der Spiegelungen problemlos überblendet werden kann. Das Kontrastverhältnis liegt noch dazu mit 900:1 ebenfalls auf einem sehr hohen Niveau, was den Outdoor-Einsatz abermals begünstigt. Da auch die Homogenität der Ausleuchtung schlussendlich auf einem ansprechenden Niveau liegt, kann von einer runden Display-Performance gesprochen werden.