> > > > Test: Schenker Notebooks XMG P722 - GTX 680M im SLI *Update*

Test: Schenker Notebooks XMG P722 - GTX 680M im SLI *Update*

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 2: Das Gehäuse

 

Was zunächst auffällt: Das Schenker Notebooks P722 ist für seine Komponentenbestückung vergleichsweise schmächtig. Fanden wir solch extremen Setups in der Vergangenheit stets im 18-Zoll-Segment vor, siehe beispielsweise das bereits erwähnte Alienware M18x R2 (zum Test), handelt es sich bei unserem heutigen Testkandidaten um ein 17-Zoll-Modell.

Schenker Notebooks XMG P722

Klassisch schlicht, so kann das Schenker Notebooks XMG P722 wohl am besten beschrieben werden. Der Deckel besitzt einen schwarzen Softtouch-Lack und fällt entsprechend matt aus. Eye-Catcher sucht man vergebens, nicht einmal ein XMG-Logo gibt es auf dem Deckel - die Zeiten von quietschbunten Gaming-Notebooks sind aber ohnehin vorbei. So reiht sich das XMG P722 in einer Linie mit ASUS‘ aktueller G-Serie oder aber Alienwares 2012er Setup ein. Kombiniert wird die mattschwarze Optik mit einer recht kantigen industriellen Formensprache, wie wir sie auch schon beim P702 vorgefunden haben.

Zeitlos ist das P722 so ohne Frage, denn wir sind uns sicher, dass man sich Schenkers High-End-17-Zöller in einigen Jahren noch besser anschauen kann als viele andere Notebooks. Noch dazu erweist sich Clevo als recht beständig bei seiner Designsprache.

Schenker Notebooks XMG P722

Wenig überraschend ist es da, dass die Designsprache auch dann fortgeführt wird, wenn der Deckel geöffnet wird. Die Handballenauflage wird mit dem vom Deckel bekannten Softtouch-Lack versehen, was sich im täglichen Leben sehr angenehm anfühlt. Als optischer Kontrast wird die Tastatur allerdings in ein Feld aus gebürstetem schwarzen Edelstahl gesetzt, was sehr ansprechend aussieht und noch dazu einen sehr hochwertigen Look erzeugt – hier macht Schenker alles richtig.

Schenker Notebooks XMG P722

Gemessen an der zur Verfügung stehenden Größe kann das XMG P722 beinahe als Winzling bezeichnet werden. Zwar ist der 17-Zöller auch knappe 5 cm hoch, mit einem Gewicht von 3,9 kg fällt er aber noch einmal ein gutes Stück leichter aus als ähnliche 18-Zöller. Alienwares M18x bringt beispielsweise rund 5,5 kg auf die Waage. Im direkten Vergleich ist das Schenker Notebooks XMG P722 also noch einmal merklich mobiler.

Die Verarbeitungsqualität ist sehr gut und kann überzeugen. Die Materialgüte kann als sehr hochwertig bezeichnet werden und auch übergroße Spaltmaße sucht man vergebens. Im direkten Vergleich wirkt das M18x R2 aber dennoch noch einmal etwas massiver und mehr „aus dem Vollen geschnitzt“ – erkauft wird das aber durch das erwähnte, merklich höhere Gewicht. Ungeschlagen bleibt aber weiterhin der von Alienware genutzte Softtouch-Lack – angenehmer fühlen sich aktuell keine Notebooks an. Im direkten Vergleich liegt das P722 hier auf einem Niveau mit ASUS‘ G75 (zum Test).