> > > > Test: Schenker Notebooks XMG A722 - GTX 660M-Gamer

Test: Schenker Notebooks XMG A722 - GTX 660M-Gamer

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 2: Das Gehäuse

 

Clevo-Barebones bzw. entsprechende Geräte von Schenker haben meist eine recht ähnliche Optik: Ein mattschwarzes Gehäuse wird mit einem großen XMG-Logo versehen – hier bricht das A722 nun aus.

Schenker Notebooks XMG A722

Das große XMG-Logo ist zwar noch immer auf dem Deckel zu finden, das Case kommt aber in einem optisch ansprechenden Titan-Look daher. So hebt sich Schenkers 17-Zöller angenehm von der breiten Masse ab. Die Formensprache besitzt den typisch kantigen Clevo-Look, an den man sich in den letzten Jahren gewöhnt hat. Echte Eye-Catcher gibt es, von besagtem XMG-Logo einmal abgesehen, keine. Das soll aber auch nicht weiter stören, denn das A722 besitzt eine angenehm zeitlose Formensprache – man kann sich sicher sein, dass man sich auch in einigen Jahren nicht an Clevos Barebone übergesehen hat.

Schenker Notebooks XMG A722

Entsprechend ist es nicht verwunderlich, dass es auch dann keine Überraschungen gibt, wenn der Deckel gelüftet wird – Anthrazit dominiert auch hier das Geschehen und es wird sogar auf den aktuell beinahe standardmäßigen schwarzen Glossy-Rahmen des Monitors verzichtet. Das Top Case besitzt die Farbe des Deckels, wird aber aus einem etwas glatteren Kunststoff gefertigt, was sich für die Handgelenke angenehmer anfühlt. Der Vorteil des gewählten Materials bzw. der Oberfläche besteht darin, dass Fingerabdrücke praktisch nicht sichtbar sind. Dafür muss man aber in Kauf nehmen, dass sich die Oberfläche nicht so angenehm samtig anfühlt wie beispielsweise bei der aktuellen Alienware-Generation oder aber den neuen XPS-Modellen.

Schenker Notebooks XMG A722

Hingen Built-to-Order-Hersteller früher einmal hinsichtlich der Verarbeitungsqualität hinter den großen Anbietern her, hat sich dies in der letzten Zeit erfreulicherweise geändert – das zeigt auch das XMG A722. Die Materialgüte könnte unseres Erachtens zwar gern noch einmal einen Tick hochwertiger sein (gerade im Bereich der Haptik), das Gebotene geht aber auf jeden Fall in Ordnung.

Das Gewicht liegt bei 3,2 kg, was für ein 17-Zoll-Modell ohne Frage in Ordnung geht – auf der anderen Seite aber auch, dass das Material noch etwas dicker sein könnte. Zumindest bleibt das Schenker A722 so noch halbwegs mobil, auch wenn man ein 41 cm breites und 4,4 cm hohes Notebook sicherlich nicht immer mit sich herumtragen möchte.