> > > > Test: One M56-2N - GTX 680M im kleinen Gehäuse

Test: One M56-2N - GTX 680M im kleinen Gehäuse

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 6: Die Systemleistung

 

Im Systembereich sollten uns keine allzu großen Überraschungen erwarten, schließlich stattet One seinen 15,6-Zöller mit bekannten, sehr performanten Komponenten aus.

Cinebench 11

7-Zip

 

Sowohl in 7-Zip als auch Cinebench liefert das One M56-2N die zu erwartende hohe Leistung ab. Der Intel Core i7-3610QM bietet mehr Leistung, als aktuell in den allermeisten Fällen nötig ist – Engpässe sind so keinesfalls zu erwarten. So zeigt sich auch, dass ein Upgrade auf eine schnellere CPU im Grunde genommen uninteressant ist – wirklich merken wird man davon nichts.

HDD Durchsatz

HDD Zugriff

Speicherdurchsatz

Während der Speicherdurchsatz auf dem aktuell gewohnt hohen Niveau liegt, hätten wir uns von der verbauten SSD ein wenig mehr erwartet – zu viele Geräte haben in der letzten Zeit bereits mühelos die 400-MB-Grenze geknackt. Da auch One eine aktuelle SSD verbaut und zwischen mSATA- und SATA-Modellen kein Leistungsunterschied besteht, ist davon auszugehen, dass der mSATA-Steckplatz nur via 3 Gbit/Sek.  angebunden wurde.

PC Mark 7

Eine vorzügliche Leistung liefert das M56-2N im PC Mark 7 ab. Hier schlägt sich die performante Hardware in allen Bereichen nieder.