> > > > Test: MSI GT70 - High-End-Gamer mit Top-Sound

Test: MSI GT70 - High-End-Gamer mit Top-Sound

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 9: Temperatur- und Lautstärke-Entwicklung + Klangcheck

 

Temperatur-Entwicklung:

Temperatur Oberseite

Temperatur Unterseite

Keine Besonderheiten gibt es hinsichtlich der Temperaturen. Das GT70 agiert sowohl im Idle als auch unter Last nicht über Gebühr. So wäre es dank der kühlen Unterseite auch kein Problem, MSIs Gaming-Notebook auf den Knien zu betreiben, einzig das Gewicht könnte sich als kleines Hindernis erweisen. So erwärmt sich der 17-Zöller lediglich im kleinen Teilbereich über 40 °C, was ein ordentlicher Wert für ein Gaming-Gerät ist.

Lautstärke-Entwicklung:

Lautstärke Idle

Lautstärke Load

 

Allzu große Besonderheiten sind auch bei der Lautstärke-Entwicklung nicht zu vermelden. Wie aktuell fast alle Gaming-Notebooks agiert das GT70 im Idle größtenteils lautlos, während es unter Last deutlich lauter wird und nur knapp unter der 50 dB-Marke landet. So bleibt das G75 von ASUS in dieser Disziplin noch immer das einsame Benchmark in Zeiten von Ivy Bridge.

Throtteling:

MSI GT70

Eine Premiere seit dem Umschwung auf Ivy Bridge stellt das GT70 bzgl. Throtteling dar – leider. Im Volllast-Betrieb takten sich die vier Kerne des i7-3610QM auf gerade einmal 1200 MHz herunter. Hier konnten andere Gaming-Geräte der letzten Tests überzeugender agieren. Allerdings tritt dieses Phänom nur bei extremster Last auf – bei normalen Games ist ein Throtteling nicht zu beobachten. Für Gamer entsteht somit keine Beeinträchtigung.