> > > > Dell Studio 15

Dell Studio 15

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 8: Testergebnisse (4) - Display, Temperaturentwicklung, Akkulaufzeit

Akkulaufzeit


Deutlich an die Spitze des Testfeldes kann sich das Studio 15 in unseren Tests der Akkulaufzeit setzen. Das liegt einerseits am großen Akku auf der anderen Seite aber auch am stromsparenden LED-Display.

Display

Unsere Display-Tests setzen sich aus mehreren Teilen zusammen. Neben einem subjektiven Test der Bildqualität messen wir die Helligkeitsverteilung mithilfe von iColor Display. Die Reaktionszeit ermitteln wir durch einen Farbkombinationstest.

Subjektive Bewertung
Subjektiv betrachtet ist die Bildqualität des verbauten Displays hervorragend. Das Bild besitzt eine sehr hohe Schärfe und macht einen sehr ausgewogenen Eindruck. Die Farbwiedergabe ist sehr natürlich und wirkt nicht, wie dies häufiger bei Notebook-Monitoren der Fall ist, unnatürlich oder überzogen. Ebenfalls überzeugend ist  die Blickwinkelunabhängigkeit – selbst aus extremen Positionen ist das Bild noch gut zu erkennen – ob dies gerade im mobilen Einsatz natürlich immer gewünscht ist, ist eine andere Frage. Auch die gewählte Auflösung von 1440 x 900 Bildpunkten erwies sich als sehr praxistauglich. So gibt es das zwar auch mit der für 24-Zoll-Monitore üblichen Auflösung von 1920 x 1200 Bildpunkten, in Anbetracht der Diagonalen würde die Darstellung so aber sehr klein ausfallen.  Anders herum würde die ebenfalls erhältliche Auflösung von 1280 x 800 Bildpunkten eine recht grobe Pixelstruktur mitbringen.

Homogenität
Unser Studio 15 besitzt eine sehr hohe maximale Helligkeit von 315 cd/m². In Anbetracht dessen ist die maximale Abweichung von 36 cd/m² ein durchaus überzeugender Wert. In der Praxis macht sich dieser Helligkeitsunterschied so gut wie gar nicht bemerkbar. Ebenfalls überzeugend ist das Kontrastverhältnis des LED-Displays, das sich auf 730:1 beläuft.

Reaktionszeit

Überzeugend fallen auch unsere Messungen der Reaktionszeit aus. Mit 29 ms eignet das 15-Zoll-Display uneingeschränkt zur Videodarstellung und auch das ein oder andere Spielchen ist möglich – solange hier die restlichen Komponenten mitspielen.

Temperatur-Check

Im Idle-Betrieb erwärmt sich das Studio 15 nur minimal und auch nach einer Stunde unter Volllast wird es nicht sonderlich warm. Lediglich der Akku wird mit 42,5 °C etwas zu warm.