> > > > Dell Studio 15

Dell Studio 15

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 5: Testergebnisse (1) – Benchmarks - Einleitung, 7Zip und Cinebench

Musste das von uns erst kürzlich getestete Portégé M700 gegen einen Schwung aktueller Subnotebooks antreten, haben wir uns dazu entschieden, das Studio 15 mit den von uns in Hardwareluxx [printed] 05/2008 getesteten Penryn-Notebooks zu vergleichen. Der Fairness halber muss aber gesagt werden, dass die bereits getesteten Notebooks zum Teil merklich teurer sind als das Studio 15.

 

Auch wenn das Studio 15 über eine dedizierte Grafiklösung verfügt, ist es mit ihm nicht möglich, aktuelle Spiele in einer angemessenen Auflösung auch nur in die Nähe des flüssigen Spielbetriebs zu bewegen, weshalb wir uns dazu entschlossen haben, verstärkt auf Produktivbenchmarks zurückzugreifen. Das ist ohnehin die für Studio-Interessenten wichtigere Klasse, denn Gaming-Enthusiasten werden sicher  nicht zu einem Notebook mit HD3450-Grafik greifen.

 

Das Studio 15 ist als das langsamste Gerät im Vergleich, kostet aber auch am wenigsten.

Auch beim Cinebench belegt das Studio 15 den letzten Platz. Toshibas Satellite muss es sich geschlagen geben, da unser Testmuster mit 2 GB an Arbeitsspeicher ausgestattet war, das Satellite hingegen mit 4 GB.