> > > > Test: Schenker Notebooks XMG P702 mit GTX 675M

Test: Schenker Notebooks XMG P702 mit GTX 675M

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 2: Das Gehäuse

Das neue 17-Zoll-Barebone aus dem Hause Clevo hört auf den Namen P170EM und macht aus seiner Herkunft kein Geheimnis. Die kantige Formensprache ist uns schon seit einigen Jahren bekannt. Damit haben Clevos Barebones das Zeug zum Design-Klassiker. Ob dem wirklich so ist, wird sich in den kommenden Jahren erst noch beweisen müssen.

Schenker P702

Der Deckel des P702 ist aus Aluminium gefertigt und verleiht Schenkers 17-Zöller eine hochwertige Erscheinung. Anders als es bislang der Fall war, ist das Logo nicht nur aufgeklebt, sondern wurde direkt in den Deckel gelasert. Zu gefallen weiß dabei, dass Schenker Notebooks sein XMG-Label in Schwarz auf Schwarz aufträgt. Das besitzt ein gewisses Understatement und sieht verdammt gut aus. Beim übrigen Design orientiert sich Clevo weitestgehend am Vorgänger. An die optische Raffinesse eines ASUS G75 reicht Clevos Lösung nicht heran. Hier macht sich eben doch bemerkbar, dass ASUS eine große Design-Abteilung beschäftigt.

Schenker P702

Der schlichte Eindruck, den das P702 im geschlossenen Zustand hinterlässt, setzt sich im Innenraum fort. Die Handballenauflage ist aus schwarzem Aluminium hergestellt, während die Tastatur und der Bereich zwischen Keyboard und Monitor aus mattem, schwarzem Kunststoff gefertigt wurden. Beim Display-Rahmen lässt man nichts anbrennen und setzt auf schwarzen Glossy-Kunststoff – so wie es aktuell bei den meisten Notebooks der Fall ist. Alles in allem wirkt der Innenraum sehr hochwertig. Störend ist einzig, dass nur allzu gerne fettige Fingerabdrücke oder Handgelenke auf der Handballenauflage verewigt werden.

Schenker P702

Wie es bei 17-Zoll-Gaming-Geräten normalerweise der Fall ist, ist auch das P702 alles andere als handlich, was sich allein in einer maximalen Bauhöhe von 45,4 mm und einem Gewicht von 3,9 kg niederschlägt. In den meisten Fällen wird ein Gerät wie das P702 aber wohl  als reines Desktop-Replacement genutzt werden und darf den heimischen Schreibtisch in erster Linie für LanPartys verlassen – mehr Mobilität als bei einem Komplettsystem wird auf diese Art und Weise aber ohne Frage geboten.

Die Verarbeitungsqualität und Materialgüte des P702 können auf der ganzen Linie überzeugen. Die Zeiten, in denen sich Clevo-Anbieter hinter den großen Markennamen verstecken mussten, sind endgültig vorbei. Einzig etwas individueller müsste das Design künftig noch ausfallen.

Der Akku fällt mit 76,96 Wh recht üppig dimensioniert aus, was sich natürlich auch nachteilig auf das Gesamtgewicht des 17-Zöllers auswirkt. Zumindest ist auf diese Weise aber ein ordentliches Durchhaltevermögen fernab der Steckdose zu erwarten.

 

Social Links

Seitenübersicht

Kommentare (12)

#3
Registriert seit: 23.06.2009

Bootsmann
Beiträge: 543
Zitat halbleiter;18906445
THG hat die Variante mit der Radeon 7970M (kurz) getestet: Exklusiver Hands-On-Test: Schenker XMG P702 mit Radeon HD 7970M : Wimbledon - Spiel, Satz, Sieg?


Die 7970m ist echt klasse, also wer sich jetzt dieses Notebook neu kauft sollte auf jeden Fall die 50EURO Aufpreis gegenüber der 675m bezahlen, meiner Meinung nach ;)
Ich habe das P701 und bin echt super Zufrieden damit :)
#4
customavatars/avatar18548_1.gif
Registriert seit: 27.01.2005

Flottillenadmiral
Beiträge: 5358
Gehört dieses "Laptops und Notebooks" Thema nicht in den Unterordner "Tests und Userreviews"? :confused:
#5
Registriert seit: 21.04.2012

Gefreiter
Beiträge: 58
" Dennoch könnte man auch sagen: „Da wäre mehr drin gewesen“, denn Optimus wird nicht unterstützt. "

Optimus wird doch unterstützt oder habe ich jetzt was verpasst...????


glaubt ihr das die preise für die gtx675m fallen? wenn die amd karte da ist??

will mir nämlich anfang juni das p702 kaufen
und mich nicht ärgern das ich die gtx675m 1 woche nach kauf 80 euro günstiger bekomme
#6
customavatars/avatar18548_1.gif
Registriert seit: 27.01.2005

Flottillenadmiral
Beiträge: 5358
Zitat 20savas02;18910115
" Dennoch könnte man auch sagen: „Da wäre mehr drin gewesen“, denn Optimus wird nicht unterstützt. "

Optimus wird doch unterstützt oder habe ich jetzt was verpasst...????

Doch Optimus sollte mit der GTX 675M laufen, wird laut Hersteller zumindest beworben.


Zitat 20savas02;18910115

glaubt ihr das die preise für die gtx675m fallen? wenn die amd karte da ist??

will mir nämlich anfang juni das p702 kaufen
und mich nicht ärgern das ich die gtx675m 1 woche nach kauf 80 euro günstiger bekomme

Wenn du sicher gehen willst, warte noch bis Ende Juni. Die GTX 680M soll wohl laut Gerüchten bald erscheinen. Dann hast die Auswahl zwischen drei Karten und die Preise der Karten werden sich dann wahrscheinlich auch noch anpassen je nach Leistung. Mir hat ein kleinerer Händler mal geschrieben, das mit erscheinen der HD 7970M die GTX 675M möglicherweise preislich etwas abgewertet wird. Ob dies eintrifft, werden wohl die kommenden ~2 Wochen zeigen.
#7
customavatars/avatar72146_1.gif
Registriert seit: 05.09.2007

Moderatorin
Frauenbeauftragte
Beiträge: 10778
Zitat SFVogt;18906820
Gehört dieses "Laptops und Notebooks" Thema nicht in den Unterordner "Tests und Userreviews"? :confused:


Ja, landen wohl derzeit eine Kategorie darüber. Daher :moved:
#8
customavatars/avatar162408_1.gif
Registriert seit: 27.09.2011

Bootsmann
Beiträge: 701
Aber was man so liest, soll die GTX680m die HD7970m nicht vom Thron holen? Wenn Ati die HD7990m bringt puhh was kommt den noch von Nvidia? GTX690m?

Zitat SFVogt;18914311
Doch Optimus sollte mit der GTX 675M laufen, wird laut Hersteller zumindest beworben.



Wenn du sicher gehen willst, warte noch bis Ende Juni. Die GTX 680M soll wohl laut Gerüchten bald erscheinen. Dann hast die Auswahl zwischen drei Karten und die Preise der Karten werden sich dann wahrscheinlich auch noch anpassen je nach Leistung. Mir hat ein kleinerer Händler mal geschrieben, das mit erscheinen der HD 7970M die GTX 675M möglicherweise preislich etwas abgewertet wird. Ob dies eintrifft, werden wohl die kommenden ~2 Wochen zeigen.
#9
customavatars/avatar18548_1.gif
Registriert seit: 27.01.2005

Flottillenadmiral
Beiträge: 5358
Zitat StoepselEi;18925715
Aber was man so liest, soll die GTX680m die HD7970m nicht vom Thron holen? Wenn Ati die HD7990m bringt puhh was kommt den noch von Nvidia? GTX690m?

Ich halte nach der 680M noch 685/690/695M für möglich ^^ nVidia hat ja bereits mehrmals bei der 600er Serie zur xx5M Bezeichnung gegriffen.

Gesendet von meinem LG-P990 mit der Hardwareluxx App
#10
customavatars/avatar106573_1.gif
Registriert seit: 15.01.2009
Leipzig
Offizieller Schenker Support
Beiträge: 692
Wir haben inzwischen BIOS-Version .04 nachgelegt, mit offiziellem Support für Intel VT-x. Der Betrieb von 64-bit-Virtualisierung ist somit wie auch schon beim XMG P701 problemlos möglich. Das BIOS-Update findet man bei uns im Download-Bereich.
#11
Registriert seit: 21.06.2012

Matrose
Beiträge: 1
Zitat Andi [HWLUXX];18889327
Das blaue Backlight wirkt zwar nicht ganz so dezent wie die weiße Beleuchtung des G75, lenkt aber dennoch nicht zu sehr ab.


Also ehrlich gesagt kann man die Farbe der Tastatur einstellen... sogar 3 Felder, links, mitte und rechts getrennt von einander. Blau ist zwar die Standardeinstellung für alle 3 Felder, aber Weiß ist da unter anderem auch eine Option. Das Einstellungsmenü ist erreichbar über Tastenkombination (Fn+Numblock 8 oder so ähnlich).

Wollte das nur klarstellen.

Gruß ITiger.
#12
customavatars/avatar18548_1.gif
Registriert seit: 27.01.2005

Flottillenadmiral
Beiträge: 5358
Passend zum Thema, die verschiedenen wählbaren Tastatur Beleuchtungsfarben:

aus


blau


rot


lila


grün


türkis


gelb


weiß



Diese kann man auch miteinander mischen in drei Teilbereichen der Tastatur:

grün rot gelb


blau rot weiß
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Lesertest zum Acer Predator 17 mit GeForce GTX 1070: Drei Tester gesucht

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/ACER_PREDATOR17

In Zusammenarbeit mit Acer starten wir heute für unsere Leser und Community-Mitglieder einen Lesertest der ganz besonderen Art. Besonders deswegen, weil mit dem Acer Predator 17 nicht nur ein äußerst hochpreisiges Produkt zum Testen zur Verfügung gestellt wird, sondern auch, weil wir dieses Mal... [mehr]

ASUS ROG Strix GL502V: Schnelles Gaming-Notebook ohne viel Schnickschnack im...

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/ASUS-ROG-STRIX-GL502V/ASUS_ROG_STRIX_GL502V

Zum Start der ersten mobilen Pascal-Grafikkarten zeigte sich ASUS auf der Gamescom im August noch sehr zögerlich und hatte gerade einmal ein einziges Gaming-Notebook mit NVIDIA GeForce GTX 1070 im Messegepäck. Mehrere Ableger wie beispielsweise das wassergekühlte ROG GX800 nahm man erst ein... [mehr]

Acer Predator 17 mit NVIDIA GeForce GTX 1070 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/ACER_PREDATOR17

Nachdem Acer gegen Ende des letzten Jahres seine ersten Gaming-Notebooks der Predator-Familie ankündigte und mit ihnen durchaus einen gelungenen Markteinstieg feiern konnte, hat man die Geräte inzwischen auf die neuen Pascal-Grafikkarten von NVIDIA umgestellt. Pünktlich zum deutschen Marktstart... [mehr]

Weniger Anschlüsse dafür Touch ID und Touch Bar: Apple stellt das neue...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/APPLE_MACPRO_13_TEASER_NEU

In den Anfangsjahren waren der Mac bzw. der Macintosh eines der wichtigsten Standbeine für Apple. In den letzten Jahren aber rückten iMac, MacBook und Co. zunehmend zugunsten des iPhones in den Hintergrund. Apples Update-Zyklus beim Mac ist deutlich länger und in den letzten Jahren mit Ausnahme... [mehr]

ASUS ZenBook 3 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/ASUS_ZENBOOK_3_TEASER_KLEIN

Schon mit dem ersten ZenBook orientierte ASUS sich unübersehbar an Apple. Fünf Jahre und einige Generationen später steht nun das ZenBook 3 bereit und erneut kommt das Vorbild aus Kalifornien. Allerdings will ASUS das MacBook nicht einfach nur kopieren, sondern in wichtigen Punkten... [mehr]

Das Microsoft Surface Book i7 wird leistungsstärker und ausdauernder (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/MICROSOFT-SURFACE-BOOK

Im Vorfeld schien es schon so, als würde Microsoft auf seinem heutigen Event das Surface Book ausklammern. Doch das Gegenteil war der Fall – es wird eine neue Variante des Convertibles geben. Sie hört auf den Namen Surface Book i7 und soll vor allem auf die Bedürfnisse der Nutzer eingehen.... [mehr]