> > > > Nachtest: Toshiba Z830 - Ultrabook endlich leise

Nachtest: Toshiba Z830 - Ultrabook endlich leise

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 7: Fazit

Toshibas Z830 war bereits zum Start ein gefälliges Gesamtpaket, hatte aber mit einem zu lauten Lüfter zu kämpfen. Erfreulicherweise hat sich Toshiba die flächendeckende Kritik aber zu Herzen genommen und macht das Z830 Ultrabook mit dem BIOS-Update zum beinahe idealen Begleiter für unterwegs.

Toshibas Z830 ist zwar nicht das kleinste, aber das dünnste und das leichteste aktuell verfügbare Ultrabook und wird damit für Anwender, die häufig unterwegs sind, beinahe zum idealen Arbeitstier. Leider muss sich Toshiba diese Superlativen mit dem ein oder anderen Kompromiss erkaufen. So macht das Display einen recht labilen Eindruck. In diesem Zusammenhang ist aber die von Toshiba angebotene Doppelgarantie interessant. Gibt es im ersten Jahr einen Defekt, wird das Gerät repariert und es gibt den vollen Kaufpreis zurück – von der Qualität der eigenen Produkte scheint man auf jeden Fall überzeugt zu sein. Auch die Tastatur leidet etwas unter dem Leichtbau und könnte einen etwas präziseren Druckpunkt vertragen. Die weiße Hintergrundbeleuchtung erweist sich aber als ausgesprochen praktisch.

Besonders lobenswert ist die umfangreiche Anschlussausstattung des 13-Zöllers. Trotz der extrem flachen Bauweise gelingt es Toshiba dem Z830 die meisten Buchsen aller Ultrabooks zu spendieren – so bleiben keine Wünsche offen.
Unterstrichen wird der ultramobile Touch vom matten Display, was das Z830 im Ultrabook-Segment (fast) alleine auf weite Flur stellt– einzig das Samsung 530U3B bietet ebenfalls einen matten Monitor. Leider wirken die Farben des von Toshiba verbauten Panels aber etwas flau und auch die Blickwinkel könnten etwas größer sein. Gerade die anvisierten Business-User stört das aber weniger.

An dieser Stelle möchte wir dann auch auf den eigentlichen Grund für diesen Nachtest eingehen, das neue BIOS. Die von Toshiba versprochen Verbesserung der Lautstärke können wir im vollen Umfang bestätigen. Im Idle hört man das das Z830 überhaupt nicht mehr und auch unter Last arbeitet das Ultrabook angenehm leise – somit hat Toshiba konsequent den größten Kritikpunkt des Z830 ausgemerzt – sehr schön!

Schlussendlich passt auch die Leistung, die auf einem Niveau mit den übrigen Ultrabooks liegt. Die größten Unterschiede gibt es hier aktuell bei den genutzten SSDs. Das von Toshiba verbaute Modell reicht nicht an die Top-SSDs heran, die bei ASUS oder Dell genutzt werden, bietet aber dennoch eine mehr als nur ordentliche Performance und vermittelt stets ein flottes Arbeitsgefühl. Der verbaute i5 rundet den Auftritt zudem mit einer für alle Ultrabook-Anwendungsbereiche passenden Leistung ab.

Positive Aspekte des Toshiba Z830:

  • Sehr flach
  • Extrem leicht
  • Angenehm leise
  • Umfangreiche Anschlussausstattung
  • Ordentliche Leistung
  • Mattes Display

Negative Aspekte des Toshiba Z830:

  • Display mit schlechter Blickwinkelstabilität
  • Tastatur mit schwammigem Druckpunkt
 

Social Links

Seitenübersicht

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 3.67

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (2)

#1
Registriert seit: 26.12.2008

Obergefreiter
Beiträge: 111
Also ich konnte nach dem Bios Update feststellen, daß der Lüfter seltener anspringt. Wenn er aber anspringt, ist sein Geräusch unangenehm und für ein 1400 € Notobook zu laut.
Wie laut war denn der Lüfter beim Testgerät und wie hörte er sich an?
#2
Registriert seit: 10.08.2010

Obergefreiter
Beiträge: 68
Hallo!

Ich habe ein Toshiba Z830 und habe mich monatelang mit dem nervigen Lüfter rumgeplagt. Selbst das neuste BIOS hat nicht geholfen. Sehr schade, da es doch ansonsten ein klasse Ultrabook ist. Nachdem ich viele Alternativlüfter ausprobiert habe und auch mit zusätzlichen Passivkühlern experimentiert habe, konnte ich nun eine ideale Lösung finden. Da ich diese Lösung gerne (gegen einen gewissen Unkostenbeitrag) teilen würde, biete ich folgende Leistung an:

- Tausch des Lüfters gegen den ORIGINAL TOSHIBA Z930-Lüfter

Dies ist der original Lüfter, des Nachfolgers und er harmoniert wirklich klasse! Er springt erst deutlich später an und bleibt bis zu deutlich höheren Temperaturen in einem sehr leisen Betriebszustand. Durch meine Basteleien hab ich das nötige Spezialwerkzeug und Know-How! Es lohnt sich wirklich!
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Lesertest zum Acer Predator 17 mit GeForce GTX 1070: Drei Tester gesucht

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/ACER_PREDATOR17

In Zusammenarbeit mit Acer starten wir heute für unsere Leser und Community-Mitglieder einen Lesertest der ganz besonderen Art. Besonders deswegen, weil mit dem Acer Predator 17 nicht nur ein äußerst hochpreisiges Produkt zum Testen zur Verfügung gestellt wird, sondern auch, weil wir dieses Mal... [mehr]

ASUS ROG Strix GL502V: Schnelles Gaming-Notebook ohne viel Schnickschnack im...

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/ASUS-ROG-STRIX-GL502V/ASUS_ROG_STRIX_GL502V

Zum Start der ersten mobilen Pascal-Grafikkarten zeigte sich ASUS auf der Gamescom im August noch sehr zögerlich und hatte gerade einmal ein einziges Gaming-Notebook mit NVIDIA GeForce GTX 1070 im Messegepäck. Mehrere Ableger wie beispielsweise das wassergekühlte ROG GX800 nahm man erst ein... [mehr]

Acer Predator 17 mit NVIDIA GeForce GTX 1070 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/ACER_PREDATOR17

Nachdem Acer gegen Ende des letzten Jahres seine ersten Gaming-Notebooks der Predator-Familie ankündigte und mit ihnen durchaus einen gelungenen Markteinstieg feiern konnte, hat man die Geräte inzwischen auf die neuen Pascal-Grafikkarten von NVIDIA umgestellt. Pünktlich zum deutschen Marktstart... [mehr]

Weniger Anschlüsse dafür Touch ID und Touch Bar: Apple stellt das neue...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/APPLE_MACPRO_13_TEASER_NEU

In den Anfangsjahren waren der Mac bzw. der Macintosh eines der wichtigsten Standbeine für Apple. In den letzten Jahren aber rückten iMac, MacBook und Co. zunehmend zugunsten des iPhones in den Hintergrund. Apples Update-Zyklus beim Mac ist deutlich länger und in den letzten Jahren mit Ausnahme... [mehr]

ASUS ZenBook 3 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/ASUS_ZENBOOK_3_TEASER_KLEIN

Schon mit dem ersten ZenBook orientierte ASUS sich unübersehbar an Apple. Fünf Jahre und einige Generationen später steht nun das ZenBook 3 bereit und erneut kommt das Vorbild aus Kalifornien. Allerdings will ASUS das MacBook nicht einfach nur kopieren, sondern in wichtigen Punkten... [mehr]

Das Microsoft Surface Book i7 wird leistungsstärker und ausdauernder (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/MICROSOFT-SURFACE-BOOK

Im Vorfeld schien es schon so, als würde Microsoft auf seinem heutigen Event das Surface Book ausklammern. Doch das Gegenteil war der Fall – es wird eine neue Variante des Convertibles geben. Sie hört auf den Namen Surface Book i7 und soll vor allem auf die Bedürfnisse der Nutzer eingehen.... [mehr]