> > > > Ultrabook-Round-Up: Dell gegen HP gegen Samsung

Ultrabook-Round-Up: Dell gegen HP gegen Samsung

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 14: Testergebnisse (6): Temperatur- und Lautstärke-Entwicklung

Wärmeentwicklung:

Da alle drei Geräte auf aktueller Low-Voltage-Hardware aufbauen, ist es kein Wunder, dass es bei keinem unserer Testmuster zu auffälligen Wärmeproblemen kommt. Das XPS 13 wird zwar auf der Unterseite, bedingt durch die schnelle CPU etwas wärmer, wirklich unangenehme oder gar brenzliche Bereiche werden aber nicht erreicht.

Die Wärme-Entwicklung der drei Ultrabooks kann den unten stehenden Bildern entnommen werden.

Dell XPS 13:

Temperatur

Temperatur

 

HP Folio 13:

Temperatur

Temperatur

 

Sammlung 530U3B:

Temperatur

Temperatur

Lautstärke-Entwicklung:

bench db_idle

Lautstärke

Erfreulicherweise gibt es auch bei der Lautstärke-Entwicklung kaum Auffälligkeiten. Das Samsung Series 5 ist zwar stets ein wenig lauter, was der verbauten mechanischen Festplatte geschuldet ist, störend ist das aber selten. Auch das XPS 13 ist nicht frei von Störgeräuschen. In einer sehr stillen Umgebung fällt hin und wieder ein Transistor-Fiepen auf. Hörbar ist das aber nur dann, wenn wirklich nichts anderes die Aufmerksamkeit auf sich ziehen kann. Ob es sich dabei um ein Problem unseres Testmusters oder der gesamten Serie handelt, war auf die Schnelle leider nicht klärbar.

Erfreulich ist außerdem, dass alle drei Ultrabooks auch im längeren Volllast-Betrieb nicht allzu laut werden. Die Lüfter drehen zwar bei allen drei Geräten in hörbare Bereiche auf, wirklich störend sind die erzeugten Geräusche aber nie. Zudem ist davon auszugehen, dass ein Ultrabook nur selten über eine längere Zeit am Volllast-Limit betrieben werden wird.