> > > > Test: ASUS Zenbook UX31 - Ultrabook mit hoher Auflösung

Test: ASUS Zenbook UX31 - Ultrabook mit hoher Auflösung - Fazit

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 6: Fazit

ASUS macht bei seinem 13-Zoll-Ultrabook beinahe alles richtig. Tolles Design, top Verarbeitung, durchdachte Hardwarezusammenstellung, hohe Displayauflösung. Wäre da nicht das schwache Kontrastverhältnis, man könnte das UX31 mühelos als das ideale Mobility-Notebook bezeichnen.

Gut, das Design des ASUS UX31 mag größtenteils vom MacBook Air abgekupfert worden sein, wen das aber nicht stört, der bekommt mit dem 13-Zöller nicht nur ein sehr leichtes und optisch rundum gelungenes Produkt, sondern auch ein Notebook, das wie aus dem Vollen geschnitzt wirkt – was im gewissen Rahmen ja auch stimmt. Für den täglichen mobilen Einsatz ist das UX31 damit bestens geeignet und macht einiges mit. Dass die Anschlüsse dabei nicht allzu üppig ausfallen, liegt am kleinen Gehäuse, die Buchsenanzahl geht aber prinzipiell in Ordnung, was auch daran liegt, dass ASUS mehrere Adapter beilegt.

Zu gefallen weiß auch die Hardware-Zusammenstellung. Die von ASUS eingesetzten Komponenten gehen nicht nur sparsam mit dem Strom um, sondern legen auch eine ordentliche Performance an den Tag. Insbesondere die SSD konnte uns mit einer exzellenten Leistung überzeugen. Zusammen mit dem kleinen Bruder, dem UX21, bietet das UX31 damit eine der schnellsten Storage-Lösungen im mobilen Segment. Entsprechend quirlig fühlt sich unser Testkandidat unter Windows an.

Passend zum ultramobilen Auftreten kann auch die Akkulaufzeit überzeugen. Es gibt zwar durchaus Geräte, die noch länger durchhalten, die vom UX31 abgelieferte Performance ist aber über jeden Zweifel erhaben. Ebenso gut hat uns das schnelle Aufwachen aus dem Standby gefallen, das innerhalb von weniger Sekunden vonstattengeht.

Auch das Display weiß vordergründig zu überzeugen. Insbesondere die hohe Auflösung hat es uns angetan, denn für ein 13-Zoll-Notebook mit 1600 x 900 Bildpunkten musste bis vor kurzem noch ein kleines Vermögen investiert werden. Dass eine Glare-Oberfläche genutzt wird, wäre eigentlich auch gar nicht so schlimm, denn ASUS verbaut ein extrem helles Panel. Leider besitzt das eingesetzte Modell aber ein sehr schwaches Kontrastverhältnis, was den Outdoor-Einsatz leider erheblich einschränkt. Gerade bei einem so mobilen Gerät wie dem UX31 darf so etwas eigentlich nicht vorkommen.

Alles in allem ist das ASUS UX31 ein erstklassiges Ultrabook, das fast alles richtig macht und das Zeugs dazu hätte den kompletten ultramobilen Consumer-Markt zu dominieren, wäre da nicht das zu schwache Kontrastverhältnis. Einen Excellent-Hardware-Award hat sich das ASUS Zenbook UX31 aber dennoch mehr als verdient.

Positive Aspekte des ASUS ZenBook UX31:

  • Sehr hochwertige Verarbeitung
  • Schickes Gehäuse
  • Geringes Gewicht
  • Gute Tastatur
  • Sehr schnelle SSD
  • Sehr helles Display

Negative Aspekte des ASUS ZenBook UX31:

  • Kontrastarmes Display

Weitere Links: