> > > > Test: Alienware M18x - Gaming-Maxi mit zwei Radeon HD 6970M

Test: Alienware M18x - Gaming-Maxi mit zwei Radeon HD 6970M

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 4: Das Display


 

Alienware M18x Display

Weitere Bilder des Gehäuses präsentieren wir in der Galerie

Alienware verbaut bei seinem 18,4 Zoll großen Display natürlich ein TN-Panel mit FullHD-Auflösung. Alles andere wäre auch eine Enttäuschung gewesen. Aus optischen Gründen wird dieses aber hinter einer Glasscheibe versteckt. Das sieht gut aus und tut dem Kontrast gut, ist unseres Erachtens aber eine Nummer zu viel des Guten: Die Spiegelungen sind stark ausgeprägt und können auch in mäßig beleuchteten Räumen bereits stören.

ASUS_G60J_Stalker_Sun_DX10_nativ

ASUS_G60J_Stalker_Sun_DX10_nativ

Doppelt ärgerlich ist es da, dass das von Alienware verbaute Panel nicht allzu leuchtstark ist. Die maximale Helligkeit liegt bei 215 cd/m². Wäre das M18x ein reines Outdoor-Gerät, könnte eine solche Helligkeit mit gutem Gewissen als Desaster bezeichnet werden, da das M18x aber wohl nur selten das Tageslicht erblicken wird, sieht das Ganze nicht so schlimm aus, wie man nun meinen könnte. Dass Alienware aber durchaus auch in der Lage ist, auch helle Panels zu verbauen, hat die 3D-Version des M18x bereits gezeigt. Konnte schon die Helligkeit nicht wirklich überzeugen, sieht es auch beim Kontrastverhältnis nicht besser aus. Hier bringt es unser Testmuster gerade einmal auf einen Wert von 179:1, was ebenfalls alles andere als optimal ist. Durch die spiegelnde Oberfläche merkt man dem Display diesen Wert aber nicht wirklich an. Ebenso kann das Display mit einer angenehm poppigen Farbgebung gefallen.

ASUS_G60J_Stalker_Sun_DX10_nativ

 

ASUS_G60J_Stalker_Sun_DX10_nativ

ASUS_G60J_Stalker_Sun_DX10_nativ

ASUS_G60J_Stalker_Sun_DX10_nativ