> > > > Test: Toshiba P755 - Multimedia-Gaming meets 3D

Test: Toshiba P755 - Multimedia-Gaming meets 3D

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 15: Fazit

Fazit

Optik ist wie immer Geschmacksache. Gerade beim P755 hätten wir uns weniger glänzende Oberflächen gewünscht. Doch keine Frage, die verwendeten Materialien sind gut ausgewählt und miteinander verarbeitet worden. In der Qualität lässt das Modell daher keine Wünsche offen. Das unauffällige Design lässt auf den ersten Blick nicht gleich ein 3D-Gamingnotebook erahnen und kann daher problemlos überall mit hingenommen werden.

 

2_s

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

3D ja oder nein? Das muss jeder Nutzer für sich selbst entscheiden. Klar ist die Technik auf dem Vormarsch und findet derzeit verstärkt Einzug ins heimische Wohnzimmer. Doch ein gewisser Aufpreis ist mit der Technik sicher verbunden. Die Technik an sich ist nicht neu und daher mittlerweile durchaus ausgereift. Auch der Rest der Ausstattung lässt keine Wünsche offen. Gerade die große Festplatte und der große Arbeitsspeicher ist ein großer Pluspunkt. In Anbetracht der Ausstattung und Verarbeitung ist der Preis von knapp 1200 Euro gerechtfertigt, mit der Option auch einmal Inhalte in 3D mittels der Shutterbrille zu betrachten.

 

Positive Aspekte des Toshiba P755:

  • Gute Verarbeitung
  • Üppige Ausstattung

Negative Aspekte des Toshiba P755:

  • Hochglänzender Displayrahmen
  • Sehr viele hochglänzende Oberflächen

Weitere Links: