> > > > Test: Medion E4212 - Günstiger 14-Zöller mit guter Preis-Leistung?

Test: Medion E4212 - Günstiger 14-Zöller mit guter Preis-Leistung?

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 2: Die Ausstattung

Die Leistung im Notebook-Bereich steigt immer schneller – das führt dazu, das wir heute teils überzeugende Ausstattungspakete in der 500-600 Euro-Klasse vorfinden.

Als CPU kommt Intels aktuell kleinstes Sandy-Bridge-Modell, der i3-2310M zum Einsatz. Wie in der i3-Klasse üblich ist, muss auf den Turbo-Modus verzichtet werden, Hyperthreading steht aber zur Verfügung, sodass der 2-Kerner vier Aufgaben auf einmal abarbeiten kann. Der Takt beläuft sich auf 2100 MHz, der L3-Cache besitzt eine Kapazität von 3 MB. Gefertigt wird die CPU im 32-nm-Verfahren, was zu einem TDP-Wert von 35 Watt führt. Wie es bei den Sandy-Bridge-Prozessoren der Fall ist, ist auch die HD3000-Grafik integriert worden. Die arbeitet mit einem Grundtakt von 650 MHz und kann dank des Turbo-Boosts (der im GPU-Bereich vorhanden ist) auf bis zu 1100 MHz beschleunigt werden. Für Hardcore-Gamer ist die Leistung von Intels integrierter GPU sicherlich nicht ausreichend, reine Office-User bemerken aber keinen Unterschied zu einer dedizierten Lösung.

Die verbaute HDD besitzt eine Kapazität von 640 GB, was etwas über dem aktuellen Standard von 500 GB liegt und damit auch für größere Mediensammlungen ausreichend erscheint. Dass mit Hinblick auf den Preis eine 5400-rpm-Platte genutzt wird, versteht sich von selbst – und sollte niemanden wirklich stören. Beim Arbeitsspeicher finden wir die aktuell gewohnte 4 GB vor. Natürlich darf auch ein optisches Laufwerk nicht fehlen, das in Form eines DVD-Multiformat-Brenners ausgeführt wird.

Das 14-Zoll-Display ist sicherlich eine Besonderheit des E4212, leider nutzt Medion aber nicht die Möglichkeit, sich merklich von der Konkurrenz abzusetzen, sondern verbaut ein Panel, das ebenfalls nur eine Auflösung von 1366 x 768 Bildpunkten vorweisen kann – von den normalen 13-Zöllern, die ein wenig leichter sind, kann es sich damit nicht absetzen. Dass das LED beleuchtete Display hinter einer Glare-Oberfläche zum Einsatz kommt, ist im Consumer-Segment sicherlich keine große Überraschung.

Die Kommunikationseigenschaften leiden erfreulicherweise nicht unter dem günstigen Kaufpreis des E4212. Es werden Gigabit-LAN via Kabel und die wichtigsten WLAN-Standards geboten (B, G, N). Darüber hinaus verzichtet Medion auch auf Bluetooth nicht und integriert den 3.0-Standard.

Medion Akoya E4212

Nicht allzu üppig fällt hingegen der Akku aus. Medion setzt auf ein Modell mit 4400 mAh und 47 Wh. Da Medion aber auf eine dedizierte GPU verzichtet, kann dennoch auf normale Laufzeiten gehofft werden.

Medion Akoya E4212 

Hardware  
Prozessor: Intel Core i3-2310M
Prozessor - Takt:

Grundtakt: 2,1 GHz
Turbotakt: -

Prozessor - Fertigung: 32 nm
Prozessor - Cache:

L3-Cache: 3 MB

Chipsatz: Intel HM65
Arbeitsspeicher: 4 GB - DDR 3
Grafikkarte: Intel HD3000
Grafikkarte - Grafikspeicher: Shared
Festplatte:

1x 640 GB

Festplatte - Geschwindigkeit: 5400 rpm
Laufwerk: -
Monitor  
Display - Diagonale: 14,1 Zoll
Display - Auflösung: 1366 x 768 Pixel
Display - 3D-fähig: nein
Display - Glare-Type: ja
Display - LED: ja
Eingabegeräte  
Tastatur - Tastengröße: 15 x 14 mm
Tastatur - Tastenabstand: 4 mm
Tastatur - Anzahl der Tasten: 87
Tastatur - Numblock: ja
Touchpad - Größe: 75 x 50
Touchpad - Multitouch: nein
Trackstick: nein
Tablet-PC: nein
Anschlüsse  
HDMI: 1
DVI: -
DisplayPort: -
VGA: 1

USB 2.0:

2
USB 3.0: 1
FireWire: -
eSATA: -
Audio: Line-out / Mic
Gehäuse  
Akku: 47 Wh
Material: Kunststoff
Gewicht: 2,2 kg
Abmessungen:

343 x 240 x 25,1 bis 31,2 mm

Preis und Garantie  
Preis: ca 500 Euro
Garantie 24 Monate