> > > > Test: ASUS Zenbook UX21 - Ultrabook mit erstklassiger Leistung

Test: ASUS Zenbook UX21 - Ultrabook mit erstklassiger Leistung

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 7: Testergebnisse (3): Das Display

Subjektive Bewertung + iColor Display

ASUS_G60J_Stalker_Sun_DX10_nativ

ASUS_G60J_Stalker_Sun_DX10_nativ

Zur Zeit ist bei manchen Herstellern endlich ein Trend in Richtung hochwertigerer Displays zu bemerken – eine äußerst begrüßenswerte Angelegenheit. ASUS leistet mit seinem G74  auch seinen N5-Multimedia-Notebooks einen merklichen Beitrag zu diesem Trend. Entsprechend positiv wurden da die Ankündigungen aufgenommen, dass zwar (leider) ein Glare-Panel verbaut werden, dafür aber zumindest ein enorm helles Exemplar genutzt werden soll.

Und dieses Versprechen macht ASUS wahr – das Panel ist extrem hell, sodass auch direkte Spiegelungen in hellen Umgebungen recht gut überblendet werden können. Recht gut nur daher, da das Kontrastverhältnis auf der anderen Seite leider zu wünschen übrig lässt. Ein sehr hoher Schwarzwert macht dem 11,6-Zoll-Panel leider merklich zu schaffen. Auch die Farben, die dank ASUS‘ Splendid-Technik im gewissen Rahmen angepasst werden können, wirken in der Praxis ein wenig flau, verwaschen und kraftlos. Im direkten Vergleich haben Apples MacBook Air oder aber auch das 900X3A merklich die Nase vorn. Gespannt darf man aber sein, wie sich die Ultrabook-Konkurrenten in dieser Disziplin verkaufen können.

Messwerte

ASUS_G60J_Stalker_Sun_DX10_nativ

 

ASUS_G60J_Stalker_Sun_DX10_nativ

ASUS_G60J_Stalker_Sun_DX10_nativ

ASUS_G60J_Stalker_Sun_DX10_nativ

Die Messwerte können den subjektiven Eindruck klar belegen. Das Panel stellt mit einer maximalen Helligkeit von 574 cd/m² klar den neuen Helligkeitsrekord in unseren Testtabellen auf. Auf der anderen Seite wird eben dieser Fabelwert von einem extrem hohen Schwarzwert von 3,1 cd/m² torpediert, sodass es das UX21 lediglich auf einen Kontrast von 182:1 bringt. Wie sagt man so schön? Da wäre mehr drin gewesen. Die Homogenität liegt hingegen mit einem Wert von 83,28 Prozent auf einem ansprechenden Level. Gemessen wurden diese Werte mit Intels Display Powersaving Technik - wurde diese deaktiviert, erhöhte sich der Kontrast, war aber immer noch weit von einer erstklassigen Performance entfernt.