> > > > Test: Dell Latitude E6520 - Business-Gerät mit Touchscreen und i7-2720QM

Test: Dell Latitude E6520 - Business-Gerät mit Touchscreen und i7-2720QM - Testergebnisse (1): Einleitung, 7-Zip und Cinebench

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 5: Testergebnisse (1): Einleitung, 7-Zip und Cinebench

Da Dells Latitude E6520 eines unserer ersten Business-Geräte der aktuellen CPU-Generation darstellt, fällt es nicht leicht, die passenden Vergleichskandidaten aus dem Hut zu zaubern. Zum einen haben wir uns für das Schenker P701 entschieden, das in unserer Konfiguration zwar vornehmlich auf Gamer zugeschnitten wurde, im Grunde genommen aber auch als Workstation im 17-Zoll-Format genutzt werden kann. Sonys Vaio SB1 ist mit 13 Zoll zwar kleiner als Dells Arbeitsgerät, bietet mit einem matten Display und einem Docking-Port aber ebenfalls Business-User-Niveau.

 

ASUS_G60J_Uni1280_DX10

ASUS_G60J_Uni1280_DX10

ASUS_G60J_Uni1280_DX10

Die Leistung des von Dell verbauten i7-2720QM liegt auf dem erwarteten hohen Niveau. Allerdings befinden wir uns CPU-seitig aktuell auf einem extrem hohen Level, sodass berechtigt die Frage gestellt werden kann, ob es denn wirklich mehr sein muss, als ein i7-2630QM. Dass auch das aktuelle Dual-Core-Line-Up eine deutlich mehr als nur ausreichend hohe Leistung liefern kann, zeigt Sony. Wer nicht zwingend Rendering-Arbeiten mit seinem Notebook erledigen muss, fährt daher auch mit den zur Auswahl stehenden Dual-Core-Prozessoren gut.