> > > > Test: Dell XPS 15z - 15-Zoll-Konkurrenz für das MacBook

Test: Dell XPS 15z - 15-Zoll-Konkurrenz für das MacBook

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 13: Testergebnisse (9): Das Display

Subjektive Bewertung + iColor Display

ASUS_G60J_Stalker_Sun_DX10_nativ

ASUS_G60J_Stalker_Sun_DX10_nativ

Dell stattet das 15-Zoll-Display mit der FullHD-Auflösung aus, was zu einem sehr engen Dot-Pitch (Pixelabstand) führt. Das bedingt ein sehr scharfes Bild, führt im Gegenzug aber auch zu einer recht kleinen Darstellung. Das kann manchem User bereits ein wenig zu klein sein, uns kommt der zusätzliche Platz auf dem Desktop aber entgegen, was sich in erster Linie für produktive Anwender als sehr angenehm erweist – außerdem kann sich das XPS 15z so von Apples MacBook absetzen, das bereits eine Stufe früher aussteigt.
Subjektiv kann das Dell XPS 15z mit einem sehr farbenfrohen und plastischen Bild überzeugen, das den großen XPS-Modellen in nichts nachsteht – so bleibt zwar die Neutralität ein wenig auf der Strecke, das wird aber nur die wenigsten Privatanwender wirklich stören. Während das eingesetzte TN-Panel horizontal halbwegs ordentliche Blickwinkel bietet, leidet die Farbstabilität wie gewohnt bei vertikal abweichenden Blickwinkeln merklich.

Trotz der Glare-Oberfläche kann das Dell XPS 15z auch im Outdoor-Einsatz punkten, zumindest dann, wenn keine direkte Sonneneinstrahlung gegeben ist – dies hat das 15-Zoll-Panel seiner hohen maximalen Helligkeit bei gleichzeitig dennoch ansprechenden Kontrasten zu verdanken.

Messergebnisse

ASUS_G60J_Stalker_Sun_DX10_nativ

 

ASUS_G60J_Stalker_Sun_DX10_nativ

ASUS_G60J_Stalker_Sun_DX10_nativ

ASUS_G60J_Stalker_Sun_DX10_nativ

Die maximale Helligkeit liegt bei 311 cd/m², was deutlich über dem aktuellen Durchschnitt liegt und in Kombination mit dem ordentlichen Kontrastverhältnis von 522:1 ein Arbeiten auch außerhalb von geschlossenen Räumen ermöglicht. Ebenfalls überzeugend fällt die Gleichmäßigkeit der Ausleuchtung aus. 86,26 Prozent sind zwar kein Spitzenwert, die Unterschiede fallen subjektiv aber nicht auf.