> > > > Test: ASUS K73SV - Hausinterne Konkurrenz für das N73SV

Test: ASUS K73SV - Hausinterne Konkurrenz für das N73SV - Testergebnisse (1): Einleitung, 7-Zip und Cinebench

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 5: Testergebnisse (1): Einleitung, 7-Zip und Cinebench

Im direkten Vergleich muss sich das K73SV mit Schenker Notebooks A501 messen, das die gleiche CPU-GPU-Kombination vorweisen kann und bereits ab 729 Euro zu haben ist. Da die Geräte bei Schenker individuell konfiguriert werden können, schlägt unsere Version jedoch mit knapp 980 Euro zu Buche. Auf der anderen Seite haben wir uns dazu entschlossen, das N73S hinzuziehen, das hinsichtlich der Ausstattung (beinahe) identisch mit seinem kleinen Bruder ist. Neben einem hochwertigeren Gehäuse ist ein besseres Soundsystem mit von der Partie (B&O IcePower) und ein Blu-ray-Laufwerk sorgt für die passenden Media-Fähigkeiten. Dafür müssen rund 890 Euro investiert werden.

 

ASUS_G60J_Uni1280_DX10

ASUS_G60J_Uni1280_DX10

ASUS_G60J_Uni1280_DX10

 

Wie zu erwarten, liegt das Trio in den ersten Benchmarks gleichauf, schließlich kommt ja auch stets die gleiche CPU zum Einsatz.