> > > > Asus A4764KLP (A4000K Reihe)

Asus A4764KLP (A4000K Reihe)

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 7: Eingabegeräte und Ergonomie

Wie sich in diesem Artikel bereits herausgestellt hat, ist das ASUS A4764KLP ein Laptop, der prädestiniert zum mobilen Arbeiten, auch mit rechenintensiven Programmen, ist. Neben der reinen Rechenleistung gibt es natürlich auch andere Aspekte, die ein entspanntes Arbeiten ermöglichen, neben dem Gewicht und der Größe des Notebooks sowie der Qualität des Displays sind sicherlich auch die Eingabegeräte ausschlaggebend dafür, ob ein Notebook zum Arbeiten geeignet ist. Aus diesem Grund werden wir uns auf dieser Seite der Tastatur und dem Touchpad unseres Testmodells näher widmen.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansich

Die Tastatur die in der A4000K Serie verbaut wird ist die gleiche, wie sie auch schon in anderen Laptops von Asus verwendung fand. Sie ist im klassischen Design einer Notebook-Tastatur gehalten und besitzt 88 Tasten, von denen allerdings ein Großteil über die Fn-Taste doppelt belegt ist. Am rechten Rand der Tastatur befinden sich Funktionstasten wie Entf, Einfg, etc. Die Umstellung von einer Desktop Tastatur auf die Tastatur des A4764KLP klappte erstaunlich schnell, nicht zuletzt, weil die wichtigsten Tasten, das heisst Leer-, Enter- und Backspace- Taste gar nicht oder nur minimal verkleinert wurden.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansich

Auch im Praxistest konnte die Tastatur durch einen sehr angenehmen Anschlag und ein relativ gerniges Tippgeräusch voll und ganz überzeugen. Anders als bei vielen billigen Tastaturen wackelten die Tasten bei unserem Testmodell fast überhaupt nicht, sondern erfreuten durch eine gute, saubere Verarbeitung und einen sehr guten Druckpunkt. Die Handauflagefläche ist groß genug, um ein enstpanntes Schreiben bei einer angenehmen Position des Handgelenks zu gewährleisten.

Etwas wirklich Besonderes ist das Touchpad: Zum einen sind die Seitenlängen, genauso wie beim Monitor auch, im Verhältnis von 16 zu 10, was für eine angenehmere Bedienung der Maus sorgt. Des weiteren befindet sich am rechten Rand des Mousepads ein Balken, mit dem man durch Ordner, Dokumente oder Websites scrollen kann. Dies funktioniert in der Praxis sehr gut und steigert die Ergonomie erheblich. Die Funktion dieses Balkens ist sehr durchdacht, denn wenn man im normalen Mousebetrieb durch Zufall diesen Balken berührt, schaltet die Maus nicht in den Scroll Modus. Sie tut das nur, wenn bewusst auf den Balken klickt. Die beiden Maustasten sind aus einer Aluminiumplatte gefertigt, die das Mousepad wie einen Rahmen umgeben. Die edlen Tasten besitzen einen angenehmen und gut definierten Druckpunkt.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansich

Kommen wir nun zum praktischen Teil dieses Reviews, den Akkulaufzeiten und den Benchmarks.